ann16016-de-at — Mitteilung

Einladung an die Medien: First-Light-Event der vier neuen Laser des VLT

Das VLT bekommt die hellsten Laserleitsterne aller Teleskope der Welt

21. März 2016

Am 26. April 2016 wird am Paranal-Observatorium in Chile eine Veranstaltung zum First Light des neuen Laserleitsternsystems am Very Large Telescope der ESO stattfinden. Pressevertreter können (auf eigene Kosten) an der Veranstaltung teilnehmen. Interessenten sollten dazu dieses RSVP-Formular ausfüllen. Das Event wird einen optionalen Besuch des Cerro Armazones beinhalten, die zukünftige Heimat des European Extremely Large Telescope.

Das auf Englisch als Four Laser Guide Stars Facility (kurz 4LGSF) bezeichnete neue System nutzt vier Laser, um einen künstlichen Leitstern an einer beliebige Stelle im Himmel zu erzeugen. Dadurch kann die adaptive Optik die durch die Erdatmosphäre hervorgerufene Unschärfe kompensieren.

Die ESO hat damit zusammen mit Industriepartnern den hellsten, bisher an Teleskopen verwendeten, Laserleitstern konstruiert. Dadurch werden die am VLT erhaltenen Bilder von Himmelsobjekten zu den schärfsten Aufnahmen von erdbasierten Teleskopen zählen. Uns wird eine spektakuläre Darstellung der hochmodernen Technologie am Nachthimmel des Cerro Paranal erwarten.

Fernando Comerón, der ESO-Repräsentant in Chile, wird neben einigen führenden Repräsentanten der chilenischen Regierung und der Firmen, die zur Konstruktion der zahlreichen Elemente des 4GLSF beigetragen haben, vor Ort sein: MPBC aus Kanada,Toptica aus Deutschland und TNO aus den Niederlanden.

Der erste der vier Laser wurde im Mai 2015 in Betrieb genommen.
Die ESO hat die neue Technologie bereits mit anderen Observatorien geteilt.

Links

Kontaktinformationen

Richard Hook
ESO Public Information Officer
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6655
Mobil: +49 151 1537 3591
E-Mail: rhook@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann16016

Bilder

Der Vier-Laser-Leitstern des VLT
Der Vier-Laser-Leitstern des VLT