Der bipolare Planetarische Nebel NGC 6537

Auf diesem Bild ist mit NGC 6537 ein Beispiel für einen bipolaren Planetarischen Nebel zu sehen. Das Bild wurde mit dem New Technology Telescope am La Silla-Observatorium der ESO erstellt. Die Form, die an einen Schmetterling oder eine Sanduhr erinnert, ist entstanden, als ein sonnenähnlicher Stern seinem Lebensende nahte und seine äußeren Schichten ausgestoßen und in dem Weltraum hinausgeblasen hat. Bei bipolaren Nebeln ist dieses Material zu den Polen des alternden Sterns hin aufgefächert, was zu den markanten Doppelflügeln führt.

Aus Beobachtungen mit dem New Technology Telescope der ESO und des NASA/ESA Hubble Space Telescope geht hervor, dass bipolare Planetarische Nebel in der zentralen Ausbuchtung (dem sogenannten Bulge) unserer Galaxie auf eine rätselhafte Weise am Himmel ausgerichtet zu sein scheinen – ein überraschendes Ergebnis, wenn man bedenkt, wie unterschiedlich ihre Geschichte und ihre Eigenschaften sind.

Bildnachweis:

ESO

Über das Bild

ID:eso1338a
Sprache:de-at
Typ:Beobachtung
Veröffentlichungsdatum:4. September 2013 15:00:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1338
Größe:847 x 790 px

Über das Objekt

Name:NGC 6537
Typ:• Milky Way : Nebula : Type : Planetary
Constellation:Sagittarius

Bildformate

Großes JPEG
425,1 KB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
483,3 KB
1280x1024
713,4 KB
1600x1200
917,3 KB
1920x1200
991,6 KB
2048x1536
1,2 MB

Koordinaten

Position (RA):18 5 13.12
Position (Dec):-19° 50' 34.68"
Field of view:3.39 x 3.16 arcminutes
Orientierung:Die Nordrichtung liegt 0.3° rechts zur Vertikale

Farben & Filter

SpektralbereichTeleskop
Optisch
B
New Technology Telescope
EFOSC
Optisch
V
New Technology Telescope
EFOSC
Optisch
R
New Technology Telescope
EFOSC2
Optisch
H-alpha
New Technology Telescope
EFOSC

 

Siehe auch