Wählen Sie Ihre Sprache:

Ein Schatten bei Sonnenaufgang

Auf dieser Aufnahme vom 13. Juli 2011 von ESO-Fotobotschafter Gianluca Lombardi geht die Sonne gerade auf und lässt die chilenische Atacamawüste in einem vertrauten, warmen Rotton aufleuchten. Das Bild zeigt zusätzlich aber noch etwas Ungewöhnliches: ein dunkler Schatten scheint am Horizont zu lauern.

Lombardi nahm das Bild vom Cerro Armazones aus mit Blick in Richtung Westen auf. Der Armazones wird die Heimat des zukünftigen größten Teleskops der Welt für das sichtbare Licht sein: dem European Extremely Large Telescope (E-ELT). Die Sonne ging genau in Lombardis Rücken auf, so dass der 3060 Meter hohe Berg einen Schatten auf die Erdatmosphäre in der Ferne wirft. Dieser Schatten reicht bis weit über die die weite Wüstenlandschaft und den Horizont auf der linken Seite des Bildes hinaus.

Der helle Gipfel aus der rechten Seite des Bildes ist der Cerro Paranal mit einer Höhe von 2600 Metern. Er ist nur 20 Kilometer Luftlinie vom Cerro Armazones entfernt und beherbergt das Very Large Telescope der ESO. Beide Standorte haben außergewöhnlich gute Beobachtungsbedingungen. Rechts vom Paranal auf dem benachbarten Berggipfel befindet sich das VISTA-Durchmusterungsteleskop. Links vom paranal am Horizont liegt das Basislager des Observatoriums und die Residencia.

Die helle Straße, die man in der unteren linken Bildecke erkennen kann, führt zum Gipfel des Cerro Armazones.

Links

Bildnachweis:

ESO/G.Lombardi (glphoto.it)

Bookmark and Share

Über das Bild

ID:potw1205a
Sprache:de-at
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:30. Januar 2012 10:00:00
Größe:5184 x 1905 px

Über das Objekt

Name:Cerro Armazones, Paranal
Typ:• Solar System : Sky Phenomenon : Light Phenomenon : Ray-Shadow
• Unspecified : Technology : Observatory
• X - Paranal
• X - E-ELT

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
161,8 KB
1280x1024
239,2 KB
1600x1200
324,4 KB
1920x1200
382,8 KB
2048x1536
471,2 KB

Siehe auch