Ein Bild, viele Geschichten

ESO-FotobotschafterBabak Tafreshi hat ein außergewöhnliches Bild des Himmels über dem Paranal-Observatorium der ESO mit einem ganzen Strauß von Deep-Sky Objekten aufgenommen.

Der auffälligste von ihnen ist der Carinanebel, intensiv rot leuchtend in der Mitte des Bildes. Der Carinanebel befindet sich in einer Entfernung von ungefähr 7500 Lichtjahren von der Erde im Sternbild Carina (der Schiffskiel). Diese Wolke aus leuchtendem Gas und Staub ist der hellste Nebel am Himmel und enthält einige der hellsten und massereichsten Sterne, die in der Milchstraße bekannt sind, so wie beispielsweise Eta Carinae. Der Carinanebel ist ein idealer Prüfstand für Astronomen, um die Rätsel von Geburt und Tod massereicher Sterne zu entschlüsseln. Für einige neuere Bildes des Carinanebels siehe eso1208, eso1145 und eso1031.

Unter dem Carinanebel ist der offene Sternhaufen NGC 3531 sichtbar. Dieser Haufen junger Sterne sieht durch das Okular eines Teleskops wie eine Handvoll Silbermünzen aus, die am Grund eines Wunschbrunnens glitzern, und wird deshalb im englischen Sparachraum auch „Wishing well cluster“ genannt. Weiter rechts finden wir den Lambda Centauri-Nebel (IC 2944), eine Wolke aus leuchtendem Wasserstoff und neugeborenen Sternen, die manchmal auch als „Nebel des laufenden Huhns“ bezeichnet wird, abgeleitet von dem vogelartigen Aussehen in seiner hellsten Region (siehe eso1135). Über diesem Nebel etwas linkerhand finden wir die südlichen Plejaden (IC 2632), einen offenen Sternhaufen, der ähnlich wie sein nördlicher Namensvetter aussieht.

Im Vordergrund können wir drei der vier Hilfsteleskope (Auxiliary Telescopes, kurz ATs) des Very Large Telescopes Interferometers (VLTI) erkennen. Über das VLTI können die Hilfsteleskope – oder die 8,2-Meter-Hauptteleskope – gemeinsam wie ein riesiges Teleskop benutzt werden und feinere Details sehen, als es nur mit individuellen Einzelteleskopen möglich wäre. Das VLTI wurde mittlerweile für eine breite Palette von Forschungsprojekten verwendet, wie das Studium von zirkumstellaren Scheiben um junge Sterne und Aktiver Galaktischer Kerne, eines der energiereichsten und rätselhaftesten Phänomene im Universum.

Links

Bildnachweis:

ESO/B. Tafreshi (twanight.org)

Über das Bild

ID:potw1246a
Sprache:de-at
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:12. November 2012 10:00:00
Größe:4000 x 2446 px

Über das Objekt

Name:Auxiliary Telescopes, Carina Nebula
Typ:• X - Paranal

Mounted Image

Bildformate

Großes JPEG
5,0 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
460,6 KB
1280x1024
798,3 KB
1600x1200
1,1 MB
1920x1200
1,4 MB
2048x1536
1,9 MB

 

Siehe auch