Impression eines Sonnenuntergangs

Die Sonne geht über dem Paranal-Observatorium unter, zeichnet zarte Farbnuancierungen über den Himmel und erinnert an Landschaftsbilder von Monet. Die spärlichen Wolken leuchten warm unter den letzten Strahlen der Sonne und die knackige Klarheit der Luft ist nahezu fühlbar – und betont warum die ESO diese Region in Chile für ihre Observatorien ausgewählt hat. Dämmerungsstrahlen – und Schatten der Wolken – weisen von der Sonne weg und scheinen am Sonnengegenpunkt zusammenzulaufen.

Zwei der vier Hilfsteleskope (engl. Auxiliary Telescopes, kurz ATs) des Very Large Telescopes (VLT) sind linkerhand zu sehen und warten geduldig auf den Einbruch der Dunkelheit, um mit der Erkundung des Kosmos zu beginnen.

Wenn die Sonne untergegangen ist, leiten die 1,8-Meter Spiegel der ATs Sternlicht zum Very Large Telescope Interferometer (VLTI), wo es kombiniert wird, um die schärfsten Abbilder des Universums zu erzeugen. Die beweglichen ATs sind auf Schienen montiert und können auf der VLT Anlage verschoben werden, um den Himmel aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beobachten.

Dieses Bild wurde am 8. März 2013 von Roger Wesson, einem Mitarbeiter der ESO, der am Paranal-Observatorium arbeitet, in der Your ESO Pictures-Flickrgruppe veröffentlicht.

Bildnachweis:

ESO/R. Wesson

Über das Bild

ID:potw1426a
Sprache:de-be
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:30. Juni 2014 10:00:00
Größe:6558 x 1498 px

Über das Objekt

Name:Cerro Paranal
Typ:• Unspecified : Technology : Observatory
• X - Paranal

Bildformate

Großes JPEG
2,1 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
148,5 KB
1280x1024
269,2 KB
1600x1200
413,4 KB
1920x1200
496,0 KB
2048x1536
723,3 KB

 

Siehe auch