ann12033-de — Mitteilung

ESOcast 43: Scharf sehen - Sonderausgabe #3 zum 50-jährigen Jubiläum

10. Mai 2012

In Vorbereitung des 50-jährigen Jubiläums der ESO im Oktober 2012 präsentieren wir acht spezielle ESOcasts, jedes ein Kapitel aus dem Film Europe to the StarsESOs First 50 Years of Exploring the Southern Sky oder Europa greift nach den Sternen50 Jahre Erforschung des Südhimmels durch die ESO.

Die dritte Folge aus dieser Serie – der ESOcast 43 - präsentiert das Flaggschiff der ESO: das Very Large Telescope (VLT). In dieser Episode lernen wir die hochmoderne Technologie kennen, die in dem Teleskop steckt und Astronomen einen Blick auf das Universum ermöglicht, der seinesgleichen sucht.

Um die schärfsten Himmelsaufnahmen zu erhalten, muss das VLT zwei wichtige Effekte ausgleichen, die das Bild von astronomischen Objekten deformieren. Der erste resultiert aus der Deformation des Spiegels aufgrund seines Eigengewichts. Das Problem wird durch ein computergesteuertes Korrektursystem geregelt – der aktiven Optik – die unter allen Bedingungen die korrekten Spiegelformen erzeugt. Der zweite Effekt wird durch die Erdatmosphäre verursacht: Sterne werden auch mit den größten Teleskopen verschwommen abgebildet. Adaptive Optik gleicht in Echtzeit die durch die Atmosphäre verursachten Verzerrungen anhand computergeregelter Spiegel aus, die mehrere hundertmal pro Sekunde den atmosphärischen Einfluss korrigieren.

Als Beispiel der Leistungsfähigkeit konnten die empfindlichen Infrarotkameras des VLTs unterstützt durch die adaptive Optik ins Zentrum unserer Milchstraße blicken, dessen Ansicht durch dichte Staubwolken blockiert ist. Die über viele Jahre gewonnenen Aufnahmen ermöglichten den Astronomen sogar die Beobachtung der Umlaufbahnen von Sternen um das riesige Schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxis. Es war auch möglich energiereiche Strahlungsausbrüche von Gaswolken zu beobachten, die in das Schwarze Loch fallen.

Erkunden Sie in dieser Folge das Very Large Telescope und erfahren Sie, warum es das schärfste Auge am Himmel ist.

Weitere Informationen

ESOcast ist eine Videopodcastserie zu neuesten Nachrichten und Forschungsresultaten der ESO, der Europäischen Südsternwarte.

Melden Sie sich jetzt zu unserer Podcastserie an, um die neuesten Nachrichten der ESO zu erhalten: ESOcast ist  über iTunes in HD und SD verfügbar und wird zusätzlich auf YouTube, Vimeo und dotSUB und zum Download in unterschiedlichen Formaten inklusive des HD-Formats angeboten.

Links

  • Hier können Sie ESOcast 43 anschauen und herunterladen
  • Alle unsere Videopodcasts sind hier erhältlich
  • Abonieren Sie die Serie auf iTunes in HD oder SD
  • Schauen Sie sich die Videos auf YouTubeVimeo oder dotSUB an
  • Liken Sie die deutsche Facebook-Seite der ESO oder folgen Sie uns auf Twitter für weitere Infos

Herkunftsnachweis

ESO

Directed by: Lars Lindberg Christensen
Art Direction, Production Design: Martin Kornmesser
Producer: Herbert Zodet
Written by: Govert Schilling
3D animations and graphics: Martin Kornmesser & Luis Calçada
Editing: Martin Kornmesser
Cinematography: Herbert Zodet & Peter Rixner
Sound engineer: Cristian Larrea
Narration Mastering: Peter Rixner
Host & Lead Scientist: Dr J (Dr Joe Liske, ESO)
Narration: Sara Mendes da Costa
Soundtrack & Sound Effects: movetwo — Axel Kornmesser & Markus Löffler, zero-project (zero-project.gr).
Proof reading: Anne Rhodes
Executive producer: Lars Lindberg Christensen
Footage and photos: ESO, Stéphane Guisard (eso.org/~sguisard), Christoph Malin (christophmalin.com), Babak Tafreshi/TWAN, A. Santerne, Martin Kornmesser, J. Dommaget/J. Boulon/J. Doornenbal/W. Schlosser/F.K. Edmondson/A. Blaauw/Rademakers/R. Holder, Mineworks, Daniel Crouch/Rare Books (crouchrarebooks.com), Getty Images, Royal Astronomical Society/Science Photo Library, Jay M. Pasachoff, Chris de Coning/South African Library/Warner-Madear, Africana Museum/Warner, Leiden University, G. Brammer, Nick Risinger (skysurvey.org), Mauricio Anton/Science Library, José Francisco Salgado (josefrancisco.org), NASA/Spitzer Science Center/R. Hurt, VISTA/J. Emerson/Digitized Sky Survey 2, MPE/S. Gillessen/M. Schartmann, PIONIER/IPAG, Rainer Lenzen/MPIA Heidelberg, West-Eastern Divan Orchestra in Berlin by KolBerlin, Davide De Martin, Cambridge Astronomical Survey Unit, IDA/Danish 1.5 m/R. Gendler and C. Thöne, Mario Nonino, Piero Rosati and the ESO GOODS Team, ALMA (ESO/NAOJ/NRAO), the NASA/ESA Hubble Space Telescope, Matthias Maercker.

Über die Mitteilung

ID:ann12033

Bilder

Screenshot von ESOcast 43
Screenshot von ESOcast 43

Videos

ESOcast 43: Scharf sehen - Sonderausgabe #3 zum 50-jährigen Jubiläum
ESOcast 43: Scharf sehen - Sonderausgabe #3 zum 50-jährigen Jubiläum