ann18009-de — Mitteilung

Die ESO auf dem Big Science Business Forum 2018

2. Februar 2018

Big Science ist ein Ausdruck, der beschreibt, dass wissenschaftlicher Fortschritt zunehmend auf Großprojekte baut, die von staatlichen Regierungen oder Regierungsgruppen getragen werden, was zu einer verstärkten gemeinschaftlichen Forschung und globalen wissenschaftlichen Projekten führt. Bis Science ist auf große und kleine Unternehmen auf der ganzen Welt angewiesen, ob es um Kryotechnik geht, Supraleiter, Materialforschung und Elektronik – oder um bahnbrechende astronomische Technologien.

Das ist der Grund, warum die ESO – zusammen mit einigen der größten internationalen Forschungsorganisationen Europas wie CERN, ESA, EMBL, ESRF und anderen – vom 26. bis 28. Februar 2018 am Big Science Business Forum 2018 (BSBF2018) in Kopenhagen, Dänemark, teilnimmt. Mit mehr als 650 Delegierten aus 25 Ländern, die über 250 Unternehmen und Organisationen aus der Big-Science-Landschaft vertreten, will das BSBF2018 der erste „Komplettanbieter“ für europäische Unternehmen und andere Akteure sein, die etwas über den aktuellen Stand und die Zukunft von Europas Big-Science-Organisationen erfahren wollen.

Die ESO ist ein prominentes Beispiel für Big Science. Sie ist ein Partner beim Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA), der weltgrößten bodenbasierten Einrichtung für Beobachtungen im Millimeter- und Submillimeter-Bereich. Das Flaggschiff der ESO, das Very Large Telescope (VLT), ist das fortschrittlichste astronomische Observatorium der Welt für Beobachtungen im sichtbaren Licht. Und das Extremely Large Telescope (ELT) der ESO, das sich momentan im Bau befindet, ist auf bestem Wege, das weltgrößte Auge am Himmel zu werden.

ESO-Sprecher werden auf dem BSBF2018 insgesamt 14 Vorträge halten, darunter die Rede von ESO-Generaldirektor Xavier Barcons. Die Themen:

  • Das Programm der ESO und Chancen für die Industrie
  • Warum Astronomie nicht nur für Astronomen ist
  • Die Optomechanik des ELT – Entwicklungen und Herausforderungen
  • Kryotechnik bei der ESO – Überblick und zukünftige Herausforderungen

Das Big Science Business Forum betrifft in vielen, wesentlichen Aspekten die Arbeit der ESO und wird für gleichgesinnte Organisationen und Unternehmen eine aufregende Gelegenheit bieten, sich am Big-Science-Markt zu beteiligen.

Links

Kontaktinformationen

Oana Sandu
Community Coordinator & Communication Strategy Officer
ESO education and Public Outreach Department
Tel: +49 89 320 069 65
E-Mail: osandu@partner.eso.org

Arnout Tromp
ESO Head of Contracts and Procurement
Garching bei München, Germany
Tel: +49 89 3200 6438
E-Mail: atromp@eso.org

Richard Hook
ESO Public Information Officer
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6655
Mobil: +49 151 1537 3591
E-Mail: rhook@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann18009

Bilder

Das Big Science Business Forum 2018
Das Big Science Business Forum 2018