Protoplanetare Scheibe um einen lithiumbrennenden Stern (künstlerische Darstellung)

Künstlerische Darstellung eines jungen Sterns, der noch von einer protoplanetaren Scheibe umgeben ist, in der sich Planeten bilden. Mit dem HARPS-Spektrografen der ESO hat ein Astronomenteam herausfinden können, dass sonnenähnliche Sterne, die ein Planetensystem besitzen, das in ihnen enthaltene Lithium deutlich schneller in andere Elemente umwandeln als planetenlose Sterne. Die Studie wirft damit nicht nur neues Licht auf das alte Rätsel der Sonnenchemie dass unser Heimatstern unerwartet geringe Mengen des chemischen Elements Lithium enthält, sondern zeigt auch einen hocheffizienten Weg auf, um Sterne mit Planetensystemen ausfindig zu machen. Es ist aber nach wie vor unklar, wodurch das Lithium zerstört wird. Grundsätzlich scheinen aber Planeten oder eine protoplanetare Scheibe das Innere des Sterns zu stören, wodurch das Litium tiefer als üblich absinkt. Dabei erreicht es Bereiche mit so hohen Temperaturen, dass es dort fusioniert.

Herkunftsnachweis:

ESO/L. Calçada

Über das Bild

ID:eso0942a
Sprache:de
Typ:Illustration
Veröffentlichungsdatum:11. November 2009
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso0942
Größe:3000 x 2000 px

Über das Objekt

Name:Protoplanetary disc
Typ:• Unspecified : Star : Circumstellar Material : Disk : Protoplanetary
• X - Illustrations

Bildformate

Großes JPEG
2,3 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
246,7 KB
1280x1024
437,1 KB
1600x1200
664,0 KB
1920x1200
813,0 KB
2048x1536
1,1 MB

 

Siehe auch