Künstlerische Darstellung der Schneegrenzen um TW Hydrae

Diese Illustration der Schneegrenzen um TW Hydrae zeigt die mit Wassereis benetzten Staubkörner im inneren Bereich der protoplanetaren Scheibe (4,5-30 Astronomische Einheiten, blau) und die mit Kohlenstoffmonoxid-Eis benetzten Staubkörner im Außenbereich der Scheibe (>30 Astronomische Einheiten, grün). Der Übergangsbereich von grün nach blau entspricht der Kohlenstoffmonoxid-Schneegrenze. Die ausgefrorenen Stoffe hinter den Schneegrenzen umgeben Staubkörner mit einer Art klebriger Hülle und spielen daher eine entscheidende Rolle beim Wachstum der Staubkörner, was für die Entstehung von Planeten und Kometen essentiell ist. Aufgrund der unterschiedlichen Schmelztemperaturen verschiedener Stoffe findet man mehrere Schneegrenzen bei unterschiedlichen Abständen vom Stern.

Herkunftsnachweis:

B. Saxton & A. Angelich/NRAO/AUI/NSF/ALMA (ESO/NAOJ/NRAO)

Über das Bild

ID:eso1333a
Sprache:de
Typ:Illustration
Veröffentlichungsdatum:18. Juli 2013 20:00:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1333
Größe:1500 x 1800 px

Über das Objekt

Name:TW Hydrae
Typ:• Milky Way : Star : Circumstellar Material
• X - Illustrations
Entfernung:180 Lichtjahre

Bildformate

Stor JPEG
785,9 KB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
250,7 KB
1280x1024
399,8 KB
1600x1200
550,9 KB
1920x1200
603,1 KB
2048x1536
804,1 KB

Siehe auch