Der Sternhaufen Westerlund 1 und die Positionen des Magnetars und seines möglichen früheren Begleitsterns

Diese Aufnahme des jungen Sternhaufen Westerlund 1 wurde mit dem Wiede Field Imager am MPG/ESO 2,2-Meter-Teleskop am La Silla-Observatorium der ESO in Chile angefertigt. Obwohl die meisten Sterne des Sternhaufens heiße blaue Superriesen sind, erscheinen sie rötlich in dieser Aufnahme, da sie durch interstellaren Staub und Gas betrachtet werden. Europäische Astronomen haben zum ersten Mal gezeigt, dass dieser Magnetar, eine ungewöhnliche Art von Neutronenstern mit einem extrem starken Magnetfeld, vermutlich als Teil eines Doppelsternsystems entstanden ist. Die Entdeckung des früheren Begleitsterns (Westerlund 1-5) des Magnetars an einem anderen Ort innerhalb des Sternhaufens hilft dabei das Rätsel zu lösen, wie ein so massereicher Stern ein Magnetar werden konnte, anstatt zu einem Schwarzen Loch zu kollabieren.

Herkunftsnachweis:

ESO

Über das Bild

ID:eso1415b
Sprache:de
Typ:Beobachtung
Veröffentlichungsdatum:14. Mai 2014 12:00:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1415
Größe:1261 x 1261 px

Über das Objekt

Name:Westerlund 1
Typ:• Milky Way : Star : Grouping : Cluster
• X - Star Clusters
Entfernung:15000 Lichtjahre
Constellation:Ara

Bildformate

Suuri JPEG
562,1 KB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
300,2 KB
1280x1024
496,8 KB
1600x1200
688,9 KB
1920x1200
794,6 KB
2048x1536
1,0 MB

Koordinaten

Position (RA):16 47 4.02
Position (Dec):-45° 51' 4.96"
Field of view:4.99 x 4.99 arcminutes
Orientierung:Die Nordrichtung liegt 0.1° rechts zur Vertikale

Farben & Filter

SpektralbereichWellenlängeTeleskop
Optisch
B
451 nmMPG/ESO 2.2-metre telescope
WFI
Optisch
V
539 nmMPG/ESO 2.2-metre telescope
WFI
Optisch
R
651 nmMPG/ESO 2.2-metre telescope
WFI

 

Siehe auch