Unterschriften für Verträge mit dem FAMES-Konsortium für die Kantensensoren des Primärspiegels des ELT

Die Aufträge für den Guss des M2- und M3-Spiegels am Extremely Large Telescope (ELT) der ESO, deren Zellen und die Sensoren für das M1-Segment wurden am 18. Januar 2017 im Rahmen einer Feierlichkeit am Hauptsitz der ESO in Garching vergeben.

Auf diesem Bild unterzeichnet die ESO, vertreten durch Generaldirektor Tim de Zeew (rechts), einen Vertrag mit dem FAMES-Konsortium, repräsentiert durch die jeweiligen Geschäftsführern Didier Rozière und Martin Sellen, Vorstandschef von Micro-Epsilon, für die Produktion von Kantensensoren, um die Form des riesigen segmentierten Primärspiegels kontrollieren zu können.

Herkunftsnachweis:

ESO/M. Zamani

Über das Bild

ID:eso1704d
Sprache:de
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:18. Januar 2017 16:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1704
Größe:6625 x 4421 px

Über das Objekt

Typ:Unspecified : People

Bildformate

Großes JPEG
6,7 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
256,2 KB
1280x1024
376,1 KB
1600x1200
519,8 KB
1920x1200
632,2 KB
2048x1536
780,5 KB

 

Siehe auch