Der planetarische Nebel IC 4406

Die Kopplung der AOF mit MUSE ermöglicht sowohl eine größere Schärfe als auch einen weiten dynamischen Bereich, in dem Himmelsobjekte wie planetare Nebel beobachtet werden können. Diese neuen Beobachtungen von IC 4406 brachten Schalen zum Vorschein, die noch nie zuvor beobachtet werden konnten, wie auch bereits bekannte dunkle Staubstrukturen im Nebel, die dem Objekt den bekannten Namen Retinanebel gaben.

Diese Aufnahme zeigt einen Bruchteil der gesamten Daten, die mit MUSE und dem AOF-System gesammelt wurden, und demonstriert das verbesserte Leistungsvermögen des neu mit der AOF ausgestatteten MUSE-Instruments.

Herkunftsnachweis:

ESO/J. Richard (CRAL)

Über das Bild

ID:eso1724a
Sprache:de
Typ:Beobachtung
Veröffentlichungsdatum:2. August 2017 12:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1724
Größe:836 x 840 px

Über das Objekt

Name:IC 4406
Typ:Milky Way : Nebula : Type : Planetary
Constellation:Lupus

Bildformate

Großes JPEG
121,6 KB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
132,6 KB
1280x1024
185,6 KB
1600x1200
241,2 KB
1920x1200
270,3 KB
2048x1536
336,4 KB

Koordinaten

Position (RA):14 22 26.22
Position (Dec):-44° 9' 2.93"
Field of view:1.39 x 1.39 arcminutes
Orientierung:Die Nordrichtung liegt 44.4° links zur Vertikale

Farben & Filter

SpektralbereichWellenlängeTeleskop
Optisch
OIII
500 nmVery Large Telescope
MUSE
Optisch
OI
630 nmVery Large Telescope
MUSE
Optisch
H-alpha
656 nmVery Large Telescope
MUSE
Optisch
NII
658 nmVery Large Telescope
MUSE
Optisch
SII
673 nmVery Large Telescope
MUSE

 

Siehe auch