Wählen Sie Ihre Sprache:

Zwei mit bloßem Auge sichtbare Galaxien über dem VLT

Dieses atemberaubende Bild des klaren chilenischen Himmels ist mit hellen Sternen und fernen Galaxien übersät, die über einem der vier Haupttelekope (engl. Unit Telescopes, kuts Uts) des Very Large Telescope (VLT) zu schweben scheinen. Hier ist das vierte Hauptteleskop zu sehen, das auch Yepun (Venus) genannt wird.

Zwei der Objekte im Bild sind berühmter als ihre Nachbarn. Im linken Teil der Aufnahme ist eine äußerst bekannte Galaxie zu sehen, die einen Streifen am Himmel bildet – die Andromedagalaxie Messier 31. Rechts schräg über diesem Fleck ist ein heller Stern zu erkennen, dessen Verbindungslinie mit der Andromedagalaxie nach oben zu einer weiteren Galaxie weist. Der Stern heißt beta Andromedae – auch als Mirach bekannt – und die zweite Galaxie Messier 33 (ganz oben im Bild). Derzeit geht man davon aus, dass diese beiden Galaxien in der Vergangenheit miteinander wechselgewirkt haben, da sie jetzt eine Brücke aus Wasserstoffgas zwischen sich gespannt haben.

Dieses Bild wurde vom ESO-Fotobotschafter Babak Tafreshi aufgenommen.

Links

Herkunftsnachweis:

ESO/B. Tafreshi (twanight.org)

Bookmark and Share

Über das Bild

ID:potw1342a
Sprache:de
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:21. Oktober 2013 10:00:00
Größe:6289 x 5700 px

Über das Objekt

Name:Andromeda Galaxy, Galaxies, M 31, M 33, Messier 31, Messier 33, Very Large Telescope, VLT Unit Telescopes
Typ:• Unspecified : Sky Phenomenon : Night Sky
• Unspecified : Technology : Observatory : Telescope
• X - Paranal

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
308,2 KB
1280x1024
536,5 KB
1600x1200
812,9 KB
1920x1200
1,0 MB
2048x1536
1,4 MB

Siehe auch