Wo ist das Vögelchen?

Die neuen Webcams der ESO erfreuen sich großer Beliebtheit bei vielen Menschen in aller Welt – und wie es scheint auch bei der lokalen Tierwelt. Eine der Kameras am Paranal Observatorium in Chile bekam kürzlich Besuch von einem Kuhreiher, der sich auf der Kuppel eines der Hilfsteleskope (englisch: Auxiliary Telescope, kurz AT) niederließ, die zum Very Large Telescope (VLT) der ESO gehören. Zum Glück war das AT gerade nicht in Betrieb und wartete auf den Anbruch der Nacht für die nächste Beobachtungsschicht.

Die Webcams von Apical, die seit Ende 2016 eine rund-um-die-Uhr Übertragung der Abläufe auf dem Paranal aufnehmen, liefern gestochen scharfe Bilder der Observatorien und ihrer Umgebung in der stillen Atacamawüste. Durch die extreme Höhe und das trockene Klima kann man noch Berge in Hunderten Kilometern Entfernung sehen und der kristallklare Himmel bietet Tag und Nacht einen grandiosen 360°-Rundumblick per Webcam.

Offenbar fühlte sich der Reiher vor der Webcam auf dem Paranal ganz wohl – er blieb für über anderthalb Stunden auf dem AT sitzen, während er sich putzte und seinen markanten Schopf für das perfekte Selfie in Ordnung brachte! Die Webcam selbst ist weiß und ihre Form der eines Reihers nicht ganz unähnlich. Vielleicht hat er sich ja auch für seinen neuen Schwarm herausgeputzt?

Herkunftsnachweis:

ESO/Apical

Über das Bild

ID:potw1734a
Sprache:de
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:21. August 2017 06:00
Größe:3000 x 1688 px

Über das Objekt

Typ:Unspecified : Technology : Observatory

Bildformate

Großes JPEG
700,3 KB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
147,4 KB
1280x1024
215,6 KB
1600x1200
295,0 KB
1920x1200
346,8 KB
2048x1536
446,4 KB

 

Siehe auch