Bögen über La Silla

Dieses spektakuläre Foto des La-Silla-Observatoriums der ESO in Chile wurde von ESO-Fotobotschafter Yuri Beletsky eingefangen und zeigt eine ganze Reihe astronomischer Leckerbissen.

Die Zentralebene unserer eigenen Galaxis erstreckt sich in leichtem Bogen über das ganze Bild und ist gespickt mit hellen Flecken aus Gas und dunklen, gewundenen Staubwolken. Obwohl man es erst auf den zweiten Blick vor dem sternenübersäten kosmischen Hintergrund erkennt, steht das Sternbild Orion (der Himmeljäger) in der linken oberen Bildecke. Mehrere rosa Wolken, sichtbar durch ihr schwaches Leuchten von ionisiertem Wasserstoff, ragen aus dem Band der Milchstraße heraus und deuten auf die Anwesenheit junger, heißer Sterne hin. Eine dieser Regionen ist Barnard's Loop, der den berühmten Orionnebel umschließt und einen Bogen um den Gürtel des Orion schlägt.

Das MPG/ESO 2,2-Meter Teleskop steht unter dem farbenprächtigen Nachthimmel und ist derzeit an der Erforschung der Überbleibsel von einigen der energiereichsten Explosionen im ganzen Universum beteiligt – den Gammablitzen. Das Teleskop wird auch für Aufnahmen unserer näheren kosmischen Umgebung mit Hilfe des Wide Field Imager (WFI) genutzt.

Herkunftsnachweis:

Y. Beletsky (LCO)/ESO

Über das Bild

ID:potw1812a
Sprache:de
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:19. März 2018 06:00
Größe:2829 x 4000 px

Über das Objekt

Name:La Silla
Typ:Unspecified : Technology : Observatory : Telescope

Bildformate

Großes JPEG
4,2 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
397,8 KB
1280x1024
668,8 KB
1600x1200
1010,6 KB
1920x1200
1,1 MB
2048x1536
1,6 MB

 

Siehe auch