ann14019-de-ch — Mitteilung

Baubeginn für die Straße zum Armazones

14. März 2014

Die Bauarbeiten für das European Extremely Large Telescope (E-ELT) sind gestartet. Die chilenische Firma ICAFAL Ingeniería y Construcción S.A. hat mit dem Bau der Straße zum Gipfel des Cerro Armazones begonnen.

Zur Zeit gibt es keinen befestigten Weg von der öffentlichen Straße zum Gipfel des Berges. Die Straßenbaumaßnahmen sollen 16 Monate dauern und für die folgenden Bauarbeiten an dem gigantischen Teleskop den Zugang zum Gipfel ermöglichen.

Die Straße wird eine Breite von insgesamt 11 Metern aufweisen, wovon 7 Meter asphaltiert sein werden.

ICAFAL wird auch für die Einebnung der Bergspitze im Verlauf dieses Jahres und weitere Baumaßnahmen verantwortlich sein. Der Gipfel muss angepasst werden, da für die Errichtung des Teleskops und anderer unterstützender Einrichtungen eine Plattform benötigt wird.

Die Inbetriebnahme des Teleskops ist für den Anfang des nächsten Jahrzehnts geplant, wobei das E-ELT sich den größten astronomischen Herausforderungen unserer Zeit stellen wird. Das gigantische Teleskop wird es erlauben, bisher völlig unbekannten Bereichen des Universums zu erforschen. Es wird das größte Teleskop der Welt für das sichtbare Licht und das nahe Infrarot werden: sozusagen „das größte Auge auf den Himmel“.

Links

Kontaktinformationen

Roberto Tamai
E-ELT Programme Manager
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6367
E-Mail: rtamai@eso.org

Richard Hook
ESO Public Information Officer
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6655
Mobil: +49 151 1537 3591
E-Mail: rhook@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann14019

Bilder

Baubeginn der Straße zum Armazones
Baubeginn der Straße zum Armazones
Karte der Straße zum Cerro Armazones
Karte der Straße zum Cerro Armazones
Unterwegs zum Armazones
Unterwegs zum Armazones
Cerro Armazones - der Standort des zukünftigen E-ELT
Cerro Armazones - der Standort des zukünftigen E-ELT
Cerro Armazones
Cerro Armazones

Videos

Überflug über die geplante Straße zum Armazones
Überflug über die geplante Straße zum Armazones