ann15098-de-ch — Mitteilung

ESO und CERN unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

18. Dezember 2015

Die ESO und die Europäische Organisation für Kernforschung (CERN) haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, die die Basis für eine künftige enge Zusammenarbeit und den Austausch von Informationen bereitstellt.

Es bestehen erhebliche Überschneidungen bei den Interessen der ESO, dem produktivsten erdgebundenen Observatorium der Welt und CERN, einem der weltweit größten Zentren für Teilchenphysikforschung. Das neue Abkommen wird sowohl die strategische Koordination der langfristigen Planungen der beiden Organisationen fördern, als auch die Abstimmung bei wissenschaftlichen und Ausbildungsprogrammen.

Die Vereinbarung unterstützt die Koordinierung von Dienstleistungen, Hilfsmitteln und Ressourcen, zusätzlich zum Austausch von Erfolgsrezepten in vielen Bereichen. Die Organisation von gemeinsamen Seminaren und Workshops werden dabei ebenso vorgeschlagen, wie der eventuelle Austausch von Mitarbeitern.

Bestimmte Bereiche der möglichen technischen Abstimmung schließen diejenigen ein, die sich auf Astroteilchenphysik und die Physik der Teilchenbeschleunigung und Detektoren beziehen. Andere vielversprechende Felder sind Tieftemperaturtechniken und Präzisionsmesstechnik für optomechanische Systeme, Kontrollsysteme, Maschinenbau, Qualitätskontrollen und zerstörungsfreie Prüfung, Strahlungsbeständigkeit, Strahlenwirkungen auf Elektronik, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von Ausrüstungen, optische Beschichtungen und die Reinigung der optischen Flächen. Der Austausch von Wissen und Best Practice-Anwendungen im Bereich der IT Technologien sind ebenfalls vorstellbar.

Kontaktinformationen

Richard Hook
ESO Public Information Officer
Garching bei München, Germany
Tel: +49 89 3200 6655
Mobil: +49 151 1537 3591
E-Mail: rhook@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann15098

Bilder

ESO und CERN unterzeichnen Kooperationsvereinbarung
ESO und CERN unterzeichnen Kooperationsvereinbarung