ann16051-de-ch — Mitteilung

Neue aufregende virtuelle Touren durch die Observatorien und Einrichtungen der ESO

2. August 2016

Auf der ESO-Webseite sind jetzt brandneue, virtuelle 360°-Touren aller ESO-Einrichtungen veröffentlicht. Sie enthalten Ansichtsoptionen, Panoramen und Videos von Orten, die bisher noch nie zu sehen waren. Sie können von einem Panorama zum anderen wechseln, indem Sie in den Bildern auf die blauen Punkte klicken – folgen Sie diesen blauen Punkten für ein umfassendes Erlebnis der ESO-Welt!

Beginnen Sie Ihre Tour am ESO-Hauptsitz in Garching, vor den Toren Münchens. Eröffnet im Jahr 1981, sind diese modernen Bauten das wissenschaftliche, technische und administrative Zentrum der ESO. Da die Zahl der ESO-Mitgliedsländer und seiner Mitarbeiter wuchs, wurde eine Erweiterung der ursprünglichen Konstruktion im Dezember 2013 eröffnet. Die ESO-Einrichtungen in Garching, die Sie in dieser virtuellen Tour genießen können, sind Gegenstand weltweiter Anerkennung in Architekturkreisen – in der Tat architektonische Perlen!

Überqueren Sie danach den Atlantischen Ozean von der Vorort-Ruhe in Garching zu einem der unwirtlichsten Orte auf der Erde und unternehmen Sie eine virtuelle Erkundung der ESO-Observatorien in Chile. Betrachten Sie das Paranal-Observatorium, die Heimat des Very Large Telescope (VLT), und das La Silla-Observatorium, das erste Observatorium der ESO, unter dem herrlichen Nachthimmel, der diese Orte zu den besten astronomischen Standorten der Welt macht. Anhand der neuen Panorama-Aufnahmen erhalten Sie ein Gefühl dafür, wie es ist, den chilenischen Himmel mit eigenen Augen genießen zu können. Neben diesen Weltklasse-Observatorien für optische Beobachtungen, können Sie auch die Gebäude der ALMA Operations Support Facility (OSF) "besuchen". Dort leben und arbeiten die Menschen, die das größte Radioteleskop-Array der Welt betreuen. Hintergrundinformationen, einschließlich Informationen über alle ESO-Teleskope und Instrumente, sind für alle Standorte verfügbar.

Auch einen Blick in die Zukunft gibt es: Erkunden Sie den Cerro Armazones aus verschiedenen Blickwinkeln. Dort entsteht das European Extremely Large Telescope (E-ELT), das größte Auge der Welt auf den Himmel.

Die ESO-Sammlung von Hunderten von 360°-Panoramabildern kann auch für andere Zwecke verwendet werden: beispielsweise zum Import in Virtual Reality-Systeme oder in Planetariumssoftware für die Vorführung in Planetarien – zu finden unter diesem Link.

Die Bilder dieser beeindruckenden Sammlung entstammen der harten Arbeit und dem Engagement der ESO-Fotobotschafter. Die ESO-Webseite zu den virtuellen Touren enthält alle 360-Grad-Touren der ESO-Einrichtungen.

Links

Kontaktinformationen

Richard Hook
ESO Public Information Officer
Garching bei München
Tel.: +49 89 3200 6655
Mobil: +49 151 1537 3591
E-Mail: rhook@eso.org

Oana Sandu
ESO, Garching
Community Coordinator
Tel.: +49 89 3200 6965
E-Mail: osandu@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann16051

Bilder

Das Very Large Telescope der ESO
Das Very Large Telescope der ESO