Keimzellen der Sternentstehung im Adlernebel

Messier 16 (oder kurz M16), auch bekannt als Adlernebel, befindet sich im Sternbild Serpens (die Schlange). Mit dem Infrarotinstrument ISAAC am 8,2-Meter-Teleskop Antu am VLT konnten europäische Astronomen den Adlernebel bei nahinfraroten Wellenlängen untersuchen. Die ISAAC-Infrarotaufnahmen decken ein Gesichtsfeld von 9,1 x 9,1 Bogenminuten in drei Breitbandfiltern ab - das entspricht 17 x 17 Lichtjahren in der Entfernung des Adlernebels von etwa 6500 Lichtjahren - und sind empfindlich genug, um junge Sterne aller Massen mit einer Genauigkeit von bis zu 0,35 Bogensekunden nachzuweisen.

Die Großfeldaufnahme von M16 zeigt, dass in dieser Himmelsregion viel passiert. Der erste Eindruck, den man bekommt, ist der einer unglaublichen Menge von Sternen. Sterne, die in der Infrarotaufnahme blau bdargestellt sind, sind entweder Mitglieder des jungen Sternhaufens NGC 6611, dessen massereiche Sterne sich oben rechts im Bild (im Nordwesten) konzentrieren, oder Vordergrundsterne, die zufällig in der Sehlinie in Richtung auf M16 liegen.

Der Großteil der Sterne ist schwächer und erscheint gelblich. Dabei handelt es sich um normale Sterne, die hinter M16 in Richtung zum galaktischen Zentrum stehen und die duch die Molekülwolken durchscheinen, aus denen sich NGC 6611 gebildet hat. Außerdem erkennt man einige rötliche Sterne: Sie sind entweder sehr jung und noch in Staub- und Gaswolken eingebettet oder helle Hintergrundsterne, die diese Wolken durchleuchten.

Das Bild ist eine Falschfarbendarstellung eines Mosaiks des Adlernebels (Messier 16), basierend auf 144 Einzelaufnahmen mit 1024 x 1024 Pixeln, die mit dem Infrarotinstrument ISAAC am Very Large Telescope (VLT) der ESO am Paranal-Observatorium aufgenommen wurden. In der Bildmitte stehen die sogenannten "Säulen der Schöpfung". Die Großfeld-Infrarotaufnahme zeigt nicht nur die zentralen drei Säulen, sondern weitere ähnliche Säulen in derselben Sternentstehungsregion. Die hellen und heißen blauen Sterne in NGC 6611 beleuchten diese Säulen.

Technische Details: Die Daten für das Bild wurden zwischen dem 8. April 8 und dem 8. Mai 2001 aufgenommen. Das Bild ist ein 4x4 Mosaik, für das an jeder Position eine Serie von Aufnahmen in den Nahinfrarotbändern Js - (zentriert auf eine Wellenlänge von 1,24 µm), H (1.65µm) und Ks (2.16 µm) erstellt wurden. Norden ist oben und Osten ist links. Die Gesamtbelichtungszeiten betrugen jeweils 1200, 300 und 300 Sekunden innerhalb der zentralen 4,5 x 4,5 Bogenminuten bzw. 200, 50 und 50 Sekunden in den Außenbereichen. Das FWHM (full width at half maximum), ein Maß für die Qualität des Bildes, war ausgezeichnet und lag bei 0,38, 0,36 und 0,33 Bogensekunden. In der Bildmitte können Punktquellen bis zu einer Grenzgröße von 22,6, 21,3 und 20,4 Magnituden auf dem 3-sigma-Level nachgewiesen werden. Demnach kann ein eine Million Jahre altes Objekt mit 0,075 Sonnenmassen an der Grenze zwischen Sternen und Braunen Zwergen in M16 auch bei einer Abschwächung von 15, 20, and 30 Magnituden nachgewiesen werden.

Nach der Entfernung instrumenteller Effekte und des hellen Infrarothintergrundes wurden alle Aufnahmen aus demselben Filterband sorgfältig entzerrt und nahtlos zu einem Mosaik angeordnet. Die drei monochromatischen Mosaike wurden dann entsprechend den Kuben ihrer Intensitäten skaliert um den enormen Dynamikumfang zu reduzieren und die schwächeren Nebelstrukturen zu verstärken. Die Mosaike wurden dann so zu der Falschfarbenaufnahme kombiniert, dass Js in blau, H in grün und Ks in rot dargestellt wird.

Bildnachweis:

ESO/M.McCaughrean & M.Andersen (AIP)

Über das Bild

ID:eso0142a
Sprache:de-ch
Typ:Beobachtung
Veröffentlichungsdatum:20. Dezember 2001
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso0142
Größe:7087 x 7085 px

Über das Objekt

Name:Eagle Nebula, M 16, Messier 16, NGC 6611
Typ:• Milky Way : Nebula
• X - Nebulae
Entfernung:7000 Lichtjahre
Constellation:Serpens Cauda

Mounted Image

Bildformate

Großes JPEG
31,2 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
810,6 KB
1280x1024
1,3 MB
1600x1200
1,9 MB
1920x1200
2,3 MB
2048x1536
3,1 MB

Koordinaten

Position (RA):18 18 47.96
Position (Dec):-13° 48' 25.50"
Field of view:9.20 x 9.20 arcminutes
Orientierung:Die Nordrichtung liegt 0.1° rechts zur Vertikale

Farben & Filter

SpektralbereichWellenlängeTeleskop
Infrarot
J
1.24 μmVery Large Telescope
ISAAC
Infrarot
H
1.65 μmVery Large Telescope
ISAAC
Infrarot
K
2.16 μmVery Large Telescope
ISAAC

 

Siehe auch