Künstlerische Darstellung von Gas, das als Rohmaterial für ferne Starburst-Galaxien dient

Diese Skizze zeigt, wie Gas, das auf ferne Starburst-Galaxien fällt, in riesigen, turbulenten Reservoirs kühlen Gases endet, die sich bis in eine Entfernung von 30.000 Lichtjahren von der Zentralregion erstrecken können. Mithilfe von ALMA sind diese turbulenten Reservoirs von kühlem Gas jetzt bei einer Reihe ähnlicher Starburst-Galaxien nachgewiesen worden. Der erstmalige Nachweis von CH+ im fernen Universum eröffnet neue Möglichkeiten zur Erforschung einer Schlüsselepoche der Sternentstehung.

Bildnachweis:

ESO/L. Benassi

Über das Bild

ID:eso1727a
Sprache:de-at
Typ:Illustration
Veröffentlichungsdatum:30. August 2017 17:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1727
Größe:5001 x 2814 px

Über das Objekt

Typ:Local Universe : Galaxy : Activity : Starburst

Bildformate

Großes JPEG
3,4 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
360,1 KB
1280x1024
548,1 KB
1600x1200
742,7 KB
1920x1200
865,0 KB
2048x1536
1,1 MB

 

Siehe auch