Die ALMA Operations Support Facility

Ein Blick auf die ALMA (Atacama Large Millimeter/submillimeter Array) Operations Support Facility (OSF) in Chile. ALMA ist das derzeit größte erdbasierte astronomische Projekt, das aus einem riesigen Array aus 12-Meter-Antennen für den Submillimeterbereich besteht, die bis zu einer maximalen Entfernung von 16 Kilometern angeordnet werden können. Ein kompakteres Array aus 7-Meter- und 12-Meter-Antennen ergänzt das Hauptarray. Der Bau von ALMA hat 2003 begonnen, die Einweihung fand 2013 statt. Das ALMA-Projekt ist eine internationale Zusammenarbeit zwischen Europa, Ostasien und Nord Amerika in Kooperation mit der Republik Chile.

Bildnachweis:

H. Sommer/ALMA (ESO/NAOJ/NRAO)

Über das Bild

ID:mg_9018
Sprache:de-at
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:17. März 2015 10:00
Dazugehörige Mitteilungen:ann15020
Größe:3888 x 2592 px

Über das Objekt

Name:Chajnantor
Typ:Unspecified : Technology : Observatory

Bildformate

Großes JPEG
3,0 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
326,6 KB
1280x1024
524,8 KB
1600x1200
743,0 KB
1920x1200
870,9 KB
2048x1536
1,1 MB

 

Siehe auch