Rückblick auf die Sonnenfinsternis auf La Silla

Am 2. Juli 2019 wurde das La Silla Observatorium der ESO Zeuge eines seltenen astronomischen Ereignisses: einer totalen Sonnenfinsternis. Das La Silla Observatorium begann seinen Betrieb im Jahr 1969 und hat die ESO an die Spitze der astronomischen Forschung gebracht. Es feierte letztes Jahr seinen 50. Jahrestag, ein halbes Jahrhundert voller Beiträge zur Wissenschaft. Zufälligerweise zog in diesem Jahr auch der Kernschatten einer totalen Sonnenfinsternis, Umbra genannt, über das Observatorium.

Das Bild dieser Woche fängt den überwältigenden Anblick dieser totalen Sonnenfinsternis ein, die nur etwas weniger als zwei Minuten dauerte. Bei einer totalen Sonnenfinsternis kreuzt der Mond die Bahn der Sonne am Himmel und bedeckt diese vollständig, was nur deswegen funktioniert, da Mond und Sonne sich in genau den richtigen Abständen von der Erde befinden, um am Himmel gleich groß zu erscheinen.

Für einen Moment kommen ein paar helle Sterne zum Vorschein, während die Korona der Sonne wie ein Lichterkranz den Mond umgibt, fast wie glänzende Bänder aus Seide – eine wirklich atemberaubende Erfahrung, die man auf La Silla erst wieder im Jahr 2231 machen kann.

Bildnachweis:

Über das Bild

ID:potw2026a
Sprache:de-at
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:29. Juni 2020 06:00
Größe:6617 x 7972 px

Über das Objekt

Name:Eclipse, La Silla, Sun
Typ:Unspecified : Technology : Observatory
Solar System : Sky Phenomenon : Eclipse : Solar : Total

Bildformate

Großes JPEG
8,0 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
107,8 KB
1280x1024
166,5 KB
1600x1200
221,0 KB
1920x1200
227,2 KB
2048x1536
347,0 KB

 

Siehe auch