ESOcast: 70: Grünes Licht für den Bau des E-ELT

Das European Extremely Large Telescope, oder kurz E-ELT, wird das bei weitem größteTeleskop der Welt für das sichtbare Licht und das nahe Infrarot sein. Anfang Dezember 2014 hat der ESO-Council die erste Bauphase dieses Teleskops bewilligt.

Weitere Folgen des ESOcast sind ebenfalls verfügbar.

Erfahren Sie, wie Sie in vielen Sprachen Untertitel für den ESOcast einsehen und beitragen können, oder übersetzen Sie dieses Video auf DotSUB.

Bildnachweis:

ESO
Visual design and editing: Martin Kornmesser and Luis Calçada.
Editing: Herbert Zodet. 
Web and technical support: Mathias André and Raquel Yumi Shida. 
Written by: Mathias Jäger, Herbert Zodet and Richard Hook.
Narration: Joe Liske (Dr. J). 
Music: Johan B. Monell (www.johanmonell.com).
Footage and photos: ESO, L. Calçada, M. Kornmesser, S. Rivera, ESA/Hubble, NOVA, Instrument Consortia of METIS, MAORY and MICADO, HARMONI Instrument Consortium, Theofanis N. Matsopoulos, C. Malin (christophmalin.com), B. Tafreshi (twanight.org) and A. M. Swinbank and S. Zieleniewski.
Directed by: Herbert Zodet. 
Executive producer: Lars Lindberg Christensen.

Über das Video

ID:eso1440a
Sprache:de-at
Veröffentlichungsdatum:4. Dezember 2014 12:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1440
Dazugehörige Mitteilungen:ann14091
Dauer:05 m 42 s
Frame rate:30 fps

Über das Objekt


HD


Groß

Großes QT
90,2 MB

Mittel

Video-Podcast
64,1 MB

For Broadcasters


Skript

Skript
95,1 KB

Untertitel

Czech
4,3 KB
Dutch; Flemish
4,4 KB
English
4,4 KB
French
4,6 KB
German
4,7 KB
Greek
7,0 KB
Indonesian
4,3 KB
Macedonian
6,6 KB
Polish
4,5 KB
Portuguese
4,6 KB
Russian
6,5 KB
Slovenian
4,1 KB
Turkish
4,4 KB

Siehe auch