ESOcast 167: Das VLT beobachtet, wie `Oumuamua zusätzlichen Schub erhält

Astronomen haben herausgefunden, dass `Oumuamua, das erste im Sonnensystem entdeckte interstellare Objekt, sich schneller als erwartet von der Sonne entfernt. Unter Verwendung von Daten des Very Large Telescope der ESO und des NASA/ESA Hubble Space Telescope kam ein Astronomenteam zu dem Schluss, dass `Oumuamua höchstwahrscheinlich ausgast – was darauf hindeutet, dass dieser rätselhafte interstellare Nomade eher ein eigenartiger Komet als ein Asteroid ist.

Bildnachweis:

ESO

Directed by: Mathias Jäger. 
Visual Design and Editing: Martin Kornmesser and Luis Calçada.
Editing: Martin Kornmesser. 
Web and technical support: Mathias André and Raquel Yumi Shida.
Written by: Calum Turner and Mathias Jäger. 
Music: Stellardrone. 
Narration: Sara Mendes da Costa. 
Footage and photos: ESO, ESA/Hubble NASA, ESA, Luis Calçada , M. Kornmesser and G. Hüdepohl (atacamaphoto.com). 
Executive producer: Lars Lindberg Christensen.

Über das Video

ID:eso1820a
Sprache:de-at
Veröffentlichungsdatum:27. Juni 2018 19:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1820
Dazugehörige Mitteilungen:ann18051
Dauer:05 m 43 s
Frame rate:30 fps

Über das Objekt

Name:1I/2017 U1 (‘Oumuamua)
Typ:Unspecified : Interplanetary Body : Asteroid

HD


Mittel

Video-Podcast
80,7 MB

For Broadcasters


Skript

English
86,2 KB

Untertitel

Arabic
7,1 KB
Croatian
5,1 KB
Czech
5,3 KB
English
5,1 KB
French
5,7 KB
German
5,5 KB
Italian
5,5 KB
Japanese
4,3 KB
Polish
5,5 KB
Portuguese
5,3 KB
Slovak
5,5 KB
Vietnamese
6,6 KB

Siehe auch