Simulation von Materie in einem engen Orbit um ein Schwarzes Loch

Das überaus empfindliche GRAVITY-Instrument der ESO hat die seit langem bestehende Annahme, dass sich im Zentrum der Milchstraße ein supermassereiches Schwarzes Loch befindet, weiter bestätigt. Neue Beobachtungen zeigen Verdichtungen aus Gas, die mit etwa 30% der Lichtgeschwindigkeit auf einer kreisförmigen Umlaufbahn am Rande des Ereignishorizonts herumrasen. Das ist das erste Mal, dass Materie in der Nähe des Punktes beobachtet wurde, von dem es keine Rückkehr gibt. Es handelt sich um die genauesten Beobachtungen von Material, das einem Schwarzen Loch so nahe kommt.

Diese Visualisierung verwendet Simulationsdaten von Orbitalbewegungen von Gasen, die bei etwa 30% der Lichtgeschwindigkeit auf einer kreisförmigen Umlaufbahn um das Schwarze Loch herum wirbeln.

Bildnachweis:

ESO/Gravity Consortium/L. Calçada

Über das Video

ID:eso1835b
Sprache:de-be
Veröffentlichungsdatum:31. Oktober 2018 10:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1835
Dauer:15 s
Frame rate:30 fps

Über das Objekt


HD


Mittel

Video-Podcast
4,0 MB

For Broadcasters


Siehe auch