ann14084-de — Mitteilung

ESO-Mitarbeiter unter den Preisträgern des Breakthrough Prize 2015

11. November 2014

Auch ESO-Mitarbeiter sind unter den Mitgliedern der zwei Teams, die für ihre Entdeckung der beschleunigten Ausdehnung des Universums mit dem Breakthrough Prize 2015 für Grundlagenphysik ausgezeichnet wurden.

Am 9. November 2014 wurde der Breakthrough Prize 2015 [1] für Grundlagenphysik an das Supernova Cosmology Project und das High-z Supernova Project verliehen. Die Wissenschaftler werden für die unerwartete Entdeckung geehrt, dass die Expansion des Universums beschleunigt statt, wie lange angenommen, abgebremst wird. Diese Entdeckung war der Höhepunkt der Kosmologie des zwanzigsten Jahrhunderts und hat den Boden für die aktuelle Ära der kosmologischen Forschung geebnet.

Der Preis beinhaltet eine Geldsumme von drei Millionen US-Dollar und wird zwischen den Teammitgliedern aufgeteilt. Die Nobelpreisträger Saul Perlmutter von der University of California, Berkley und dem Lawrence Berkley National Laboratory, Brian P. Schmidt von der Australian National University und Adam Riess von der Johns Hopkins University und dem Space Telescope Science Institute haben den Preis im Namen der beiden Gruppen angenommen.

Die Teams bestehen aus insgesamt 51 Mitgliedern [2], zu ihnen zählen auch Bruno Leibundgut und Jason Spyromilio von der ESO sowie die beiden ehemaligen ESO-Mitarbeiter Isobel Hook und Chris Lidman. Das New Technology Telescope und das 3,6-Meter Teleskop der ESO am La-Silla-Observatorium der ESO haben eine wichtige Rolle bei den Arbeiten gespielt.

Die Preisverleihung wurde von Seth MacFarlane präsentiert, auch Kate Beckinsale, Benedict Cumberbatch, Cameron Diaz, Jon Hamm und Eddie Redmayne waren beteiligt. Die Zeremonie wird am 22. November 2014 in den BBC World News im Fernsehen gezeigt.

Endnoten

[1] Die jährlichen Breakthrough Prizes für Grundlagenphysik, Naturwissenschaften und Mathematik werden unterstützt vom Mitbegründer von Google Sergey Brin und seiner Frau Anne Wojcicki, Gründerin der Genetik-Firma 23andMe; dem Gründer der Alibaba-Gruppe Jack Ma und seiner Frau Cathy Zhang; dem russischen Unternehmer und Risikokapitalanleger Yuri Milner und seiner Frau Julia und dem Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und seiner Frau Priscilla Chan. Das Ziel ist es, Wissenschaftler zu feiern und Interesse für das Verfolgen einer wissenschaftlichen Karriere zu wecken.

[2] Das Supernova Search Team wurde von Adam Riess und Brian Schmidt für Peter Challis, Alejandro Clocchiatti, Alan Diercks, Alexei V. Filippenko, Peter M. Garnavich, Ron L. Gilliland, Craig J. Hogan, Saurabh Jha, Robert P. Kirshner, Bruno Leibundgut, Mark M. Phillips, David Reiss, R. Chris Smith, Jason Spyromilio, Christopher Stubbs, Nicholas B. Suntzeff und John Tonry repräsentiert.

Das Supernova Cosmology Project Team B wurde von Saul Perlmutter für Greg Aldering, Brian J. Boyle, Patricia G. Castro, Warrick J. Couch, Susana Deustua, Richard S. Ellis, Sebastien Fabbro, Alexei V. Filippenko, Andrew S. Fruchter, Ariel Goobar, Donald E. Groom, Isobel M. Hook, Mike Irwin, Alex G. Kim, Matthew Y. Kim, Robert A. Knop, Julia C. Lee, Chris Lidman, Thomas Matheson, Richard G. McMahon, Richard Muller, Heidi J. M. Newberg, Peter Nugent, Nelson J. Nunes, Reynald Pain, Nino Panagia, Carl R. Pennypacker, Robert Quimby, Pilar Ruiz-Lapuente, Bradley E. Schaefer und Nicholas Walton repräsentiert.

Links

Kontaktinformationen

Richard Hook
ESO education and Public Outreach Department
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6655
Mobil: +49 151 1537 3591
E-Mail: rhook@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann14084

Bilder

Mitglieder der Teams, die den Breakthrough Prize 2015 für Grundlagenphysik gewonnen haben
Mitglieder der Teams, die den Breakthrough Prize 2015 für Grundlagenphysik gewonnen haben