ann15070-de — Mitteilung

Vereinbarung für HARMONI am E-ELT unterzeichnet

23. September 2015

Die ESO hat eine Vereinbarung mit einem internationalen Konsortium von Instituten [1] für die Planung und Konstruktion von HARMONI unterzeichnet, einem Instrument für das European Extremely Large Telescope (E-ELT).

Die Vereinbarung wurde am 22. September 2015 von Grahame Blair, dem Exekutivdirektor des Rates für Programme, wissenschaftliche und technologische Einrichtungen, für das Konsortium und von Tim de Zeeuw, dem Generaldirektor der ESO, bei einer Zeremonie am mathematischen Institut an der Universität Oxford (UK) unterzeichnet.

Patrick Roche, der Präsident des ESO-Councils, und Niranjan Thatte, der HARMONI-Projektleiter, waren ebenfalls anwesend.

HARMONI (High Angular Resolution Monolithic Optical and Near-infrared Integral field spectrograph) wird eines der Instrumente sein, die bereits beim First Light des riesigen Teleskops installiert sein werden. Das Instrument wird als Arbeitspferd für den sichtbaren und nah-infraroten Spektralbereich von 0,5-2,4 µm dienen. Es kann sowohl zusammen mit verschiedenen Systemen für die adaptive Optik als auch ohne solche Systeme betrieben werden und wird die Kamera MICADO ergänzen, die vor allem als bildgebendes Instrument eingesetzt werden wird.

HARMONI ist ein Integralfeld-Spektrograf, mit dem gleichzeitig mehr als 30.000 Spektren eines astronomischen Objekts  im nahinfraroten und sichtbaren Wellenlängenbereich aufgenommen werden können. Das Design des Instruments ist so ausgelegt, dass es einfach zu kalibrieren und bedienen ist. Das E-ELT ist also mit einem Instrument für spektroskopische Schnappschüsse ausgestattet, weshalb das große wissenschaftliche Potential des Teleskops bereits zu Beginn ausgeschöpft werden kann.

Dank der enorm hohen Lichtsammelleistung und räumlichen Auflösung des E-ELT mit sienen 39 Metern Durchmesser wird HARMONI in der Lage sein, Galaxien des frühen Universums zu erforschen, die Bestandteile des lokalen Universums zu untersuchen und Exoplaneten sehr detailliert zu charakterisieren. Die Vielseitigkeit des Instruments zeigt sich in der Breite der möglichen Bildgrößen, Auflösungsleistungen, Sichtfeldern und Wellenlängenbereichen. So lässt sich beispielsweise eine hohe spektrale Auflösung bei hellen Objekten oder eine hohe Sensitivität bei lichtschwachen, entfernten Objekten erzielen.

HARMONI ist das Resultat jahrelanger, umfangreicher Entwicklungsarbeit sowohl bei der ESO als auch der astronomischen Gemeinschaft. Insbesondere zu Beginn der Entwicklung wurden die Studien von Sandro D'Odorico (ESO) angestoßen. Mit HARMONI wird die etablierte Tradition der Integralfeld-Spektroskopie mit adaptiven optischen Systemen im nah-infraroten (SINFONI) und sichtbaren (MUSE) Bereich am VLT fortgeführt.

Fußoten

[1] Das HARMONI-Konsortium setzt sich aus der Universität Oxford (UK), dem UK Astronomy Technology Centre (Großbritannien), dem Centre de Recherche Astrophysique de Lyon (Frankreich), dem  Laboratoire d'Astrophysique de Marseille (Frankreich), dem Instituto de Astrofísica de Canarias (Spanien) und dem Centro de Astrobiologia (CSIC - INTA) (Spanien) zusammen.

Links

Kontaktinformationen

Niranjan Thatte
Principal Investigator of HARMONI
University of Oxford, United Kingdom
E-Mail: thatte@astro.ox.ac.uk

Joël Vernet
ESO Project Scientist
ESO
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6579
E-Mail: jvernet@eso.org

Richard Hook
ESO Public Information Officer
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6655
Mobil: +49 151 1537 3591
E-Mail: rhook@eso.org

Lucy Stone
Deputy Media Manager
Science and Technology Facilities Council
Rutherford Appleton Laboratory, Didcot, Großbritannien
Tel. +44 1235 445052
E-Mail: lucy.stone@stfc.ac.uk

Über die Mitteilung

ID:ann15070

Bilder

Vereinbarung für den Bau des HARMONI-Spektrografen für das E-ELT unterzeichnet
Vereinbarung für den Bau des HARMONI-Spektrografen für das E-ELT unterzeichnet
Vereinbarung für den Bau des HARMONI-Spektrografen für das E-ELT unterzeichnet
Vereinbarung für den Bau des HARMONI-Spektrografen für das E-ELT unterzeichnet
Vereinbarung für den Bau des HARMONI-Spektrographen für das E-ELT unterzeichnet
Vereinbarung für den Bau des HARMONI-Spektrographen für das E-ELT unterzeichnet
Technische Zeichnung des HARMONI-Spektrografen für das E-ELT
Technische Zeichnung des HARMONI-Spektrografen für das E-ELT
Technische Zeichnung des HARMONI-Spektrographen für das E-ELT
Technische Zeichnung des HARMONI-Spektrographen für das E-ELT