Die Enthüllung des Logos der ESO Supernova

Am 24. Februar 2015 fand am ESO-Hauptsitz in Garching bei München der erste Spatenstich für das neue Planetarium & Besucherzentrum – die ESO Supernova – statt. Damit hat der Bau der neuen Einrichtung begonnen.

Die ESO Supernova soll der Öffentlichkeit die Faszination und Bedeutung der Astronomie vermitteln. Sie ist aus einer Kooperation zwischen der ESO und dem Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) hervorgegangen. Die Klaus Tschira Stiftung, die Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik fördert, stellt die Mittel für den Bau des Zentrums zur Verfügung. Betreiber wird die ESO sein. Das außergewöhnliche Gebäude wurde von den Architekten Bernhardt + Partner entworfen.

Das Foto zeigt die Enthüllung des Logos der ESO Supernova. Links sieht man Klaus Tschira und rechts Tim de Zeeuw, den ESO-Generaldirektor.

Bildnachweis:

ESO

Über das Bild

ID:ann15011g
Sprache:de-ch
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:24. Februar 2015 17:00
Dazugehörige Mitteilungen:ann15011
Größe:4676 x 3117 px

Über das Objekt

Name:ESO Supernova Planetarium & Visitor Centre
Typ:Unspecified : People

Bildformate

Großes JPEG
3,9 MB

Skalierbar


 

Siehe auch