Neues APEX-Instrument für die Suche nach Wasser im Universum

Mit einem neuen Instrument, das in 5000 Metern über dem Meeresspiegel in den chilenischen Anden am 12-Meter-Teleskop des Atacama Pathfinder Experiments (APEX) angebracht ist, eröffnet sich für Astronomen eine neue Möglichkeit ins Universum zu blicken.  Der schwedische ESO-PI-Empfänger für APEX (SEPIA) soll die schwachen Signale von Wasser und anderen Molekülen innerhalb der Milchstraße, in anderen benachbarten Galaxien und im frühen Universum aufspüren.

Das Bild zeigt das SEPIA-Instrument nach der Installation.

Bildnachweis:

ESO/Carlos Duran

Über das Bild

ID:eso1543b
Sprache:de-ch
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:4. November 2015 12:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1543
Größe:3280 x 4928 px

Über das Objekt

Name:SEPIA
Typ:Unspecified : Technology
Unspecified : Technology : Observatory : Instrument

Bildformate

Großes JPEG
4,8 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
293,8 KB
1280x1024
451,1 KB
1600x1200
639,1 KB
1920x1200
765,2 KB
2048x1536
1,0 MB

 

Siehe auch