Wählen Sie Ihre Sprache:

ann13006-de-at — Mitteilung

Die ESO nimmt am größten internationalen Gipfeltreffen Chiles teil

Die ESO ist geladener Aussteller auf dem CELAC-EU-Gipfeltreffen in Santiago de Chile

22. Januar 2013

Der chilenische Präsident Sebastian Piñera eröffnete heute das Gipfeltreffen der Gemeinschaft der Staaten Lateinamerikas und der Karibik (CELAC) und der Europäischen Union, das größte derartige Treffen, das jemals in Chile organisiert wurde. Der Gipfel ist ein Forum zur Diskussion internationaler Angelegenheiten, zu dem 61 Staats- und Regierungschefs und deren begleitende Delegationen eingeladen wurden. Zusätzlich zu den insgesamt 3000 Delegierten werden etwa 1500 Journalisten aus der ganzen Welt teilnehmen. Das Treffen findet vom 22. bis zum 27. Januar in Santiago de Chile statt.

Astronomie wird in dieser Woche ein sehr wichtiges Thema sein, das während der Konferenz zu verschiedenen Anlässen auf riesigen Bildschirmen mit Bildmaterial von und über die ESO-Observatorien im Norden Chiles präsentiert wird. Im „Retiro“, einem kleinen Raum in dem Staatsoberhäupter in vertraulicher Atmosphäre über internationale Angelegenheiten diskutieren können, wird ein maßstabsgetreues Modell vom European Extremely Large Telescope der ESO mitten unter Sternbildern des in Chile sichtbaren südlichen Himmels das Zentrum des Raums schmücken und so einen fesselnden Blick auf die Zukunft der Astronomie in Chile bieten.

Als eine Schlüsselorganisation, die mit dem chilenischen Image sowohl im Inland als auch im Ausland eng verknüpft ist, und unter Betonung des Gipfelmottos „Aiming High“ [1] oder „Hoch hinaus“, wurde die ESO von der chilenischen Regierung als Hauptaussteller zur Teilnahme eingeladen.

In einem zentralen, offenen Bereich, genannt „Raum der Sterne” nahe bei den Büros der Europäischen Gemeinschaft gelegen, hat die ESO eine große Ausstellung errichtet. Sie liegt an einem zentralen Durchgang und man erwartet, dass dort täglich mindestens 2500 Menschen vorbeilaufen, sowohl Presse als auch Delegierte.

Die Ausstellung beginnt mit einer Satellitenkarte Chiles und zeigt die Lage der ESO-Observatorien (siehe ann11080) und führt dann in einen offenen Bereich, in dem große Schautafeln in englischer und spanischer Sprache Auskunft über die Arbeit der ESO geben.

Die „Awesome Universe“-Ausstellung – die die ersten 50 Jahre der Organisation feiert – stellt den Kern der ESO-Ausstellung auf dem CELAC-EU-Gipfel dar. Großformatige Bilder, inklusive der besten astronomischen Aufnahmen von ESO-Teleskopen und atemberaubende Fotos der Observatorien selbst sind in einem Raum verteilt, in dem Delegierte und Journalisten spazieren gehen und zwanglose Diskussionen führen können. Im Zentrum der ESO-Ausstellung auf dem Gipfeltreffen steht ein weiteres maßstabsgetreues Modell des zukünftigen European Extremely Large Telescopes. Abschließend wird ein großes Banner mit einem Bild des Carina Nebels gezeigt, das bei Beobachtungen mit den Teleskopen von Präsident Piñera selbst bei seinem Besuch auf dem Paranal im Juni 2012 (siehe eso1250) entstanden ist.

Endnote

[1] Die Sterne sind auch Thema des Logos des Gipfels, das auf einer berühmten Arbeit des chilenischen Bildhauers Mario Irarrázabal basiert, die eine nach oben zeigendende Hand darstellt. Das Logo stilisiert Sterne des Himmels im nördlichen Chile, wo die größten astronomischen Projekte mit europäischer Beteiligung entwickelt werden.

Links

Kontaktinformationen

Valentina Rodriguez
ESO, Santiago
Tel: +56 2 2463 3123
Tel: +56-2-4633261
E-Mail: vrodrigu@eso.org

Bookmark and Share

Über die Mitteilung

ID:ann13006

Bilder

Der ESO-Ausstellungsbereich beim CELAC-EU-Gipfeltreffen
Der ESO-Ausstellungsbereich beim CELAC-EU-Gipfeltreffen