GRAVITY entdeckt, dass einer der Sterne im Orion-Trapez ein Doppelstern ist

Im Rahmen der ersten Beobachtungen mit dem neuen GRAVITY-Instrument nahm das Team die hellen, jungen Sterne unter die Lupe, die als Trapez bekannt sind und sich im Herzen der Sternentstehungsregion Orion befinden. Bereits in den ersten Daten der Inbetriebnahme machte GRAVITY eine kleine Entdeckung: Eine der Komponenten des Sternhaufens (Theta1 Orionis F)  stellte sich als Doppelstern heraus. Ebenfalls zu sehen ist der hellere Doppelstern Theta1 Orionis C (unten rechts).

Das Hintergrundbild stammt vom ISAAC-Instrument am Very Large Telescope der ESO. Die Nahansichten der beiden Sterne dagegen wurden mit GRAVITY aufgenommen. Sie zeigen deutlich feinere Details als es selbst mit dem NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskop möglich gewesen wäre.

Herkunftsnachweis:

ESO/GRAVITY consortium/NASA/ESA/M. McCaughrean

Über das Bild

ID:eso1601a
Sprache:de
Typ:Zusammenstellung
Veröffentlichungsdatum:13. Januar 2016 15:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1601
Größe:2737 x 2273 px

Über das Objekt

Name:Trapezium Cluster
Typ:Milky Way : Star : Grouping : Cluster : Open
Entfernung:1400 Lichtjahre

Bildformate

Großes JPEG
1,1 MB

 

Siehe auch