ann14024-de-be — Mitteilung

Neue Länder schließen sich dem ESO Science Outreach Network an

28. März 2014

Mit der Ernennung von nationalen Vertretern für Ungarn, Serbien und Australien hat sich das ESO Science Outreach Network (ESON) erweitert. Das Netzwerk umfasst damit nun 30 Länder inklusive der 15 ESO-Mitgliedsländer. Der Kern der ESO-Webseiten ist ab sofort in 21 verschiedenen Sprachen verfügbar. Pressemitteilungen werden in 18 verschiedene Sprachen übersetzt und auch viele Bilder der Woche und Ankündigungen sind in mehr und mehr Sprachen verfügbar.

Die Vertreter des ESO Science Outreach Networks agieren als lokale Kontakte für die Presse und die allgemeine Öffentlichkeit mit dem Ziel, die Mission der ESO zu fördern und die vielen inspirierenden Aspekte der Astronomie aufzuzeigen. Sie fungieren als Vermittler zwischen den Medien und Wissenschaftlern in ihrer jeweiligen Region und können in Zusammenhang mit Projekten der ESO und weiteren Initiativen zur Öffentlichkeitsarbeit kontaktiert werden.

Die 30 Länder im ESO Science Outreach Network sind die 15 Mitgliedsländer: Belgien, Brasilien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, die Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Schweden, die Schweiz und die Tschechische Republik sowie 15 Nicht-Mitgliedsländer: Chile (als Gastnation), Albanien, Australien, Irland, Island, Lettland, Norwegen, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, die Türkei, die Ukraine, Ungarn und die Vereinigten Staaten von Amerika.

Links

Kontaktinformationen

Olivier Hainaut
ESO Science Outreach Network
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6752
E-Mail: ohainaut@eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann14024

Bilder

Karte des ESO Science Outreach Network
Karte des ESO Science Outreach Network