ann16059-de-be — Mitteilung

Design der ALMA-Residencia wird auf renommierter Architektur-Biennale ausgestellt

9. September 2016

Der Entwurf für die neue Residencia des Atacama Large Millimeter/Submillimeter Array (ALMA), derzeit im Bau in der rauen Umgebung der chilenischen Atacama-Wüste, wird in der 15th International Architecture Exhibition ausgestellt.

Die weltbekannte Internationale Architekturausstellung findet seit 1980 alle zwei Jahre in der historischen Altstadt von Venedig in Italien statt und hat einige der faszinierendsten und wegweisendsten Architekturen der Welt gefeiert. Die diesjährige Veranstaltung läuft vom 28. Mai bis 27. November 2016 und zeigt Entwürfe zum Thema "Reporting From The Front" und präsentiert dabei Architektur, die alle Widrigkeiten überwindet, um einen besseren Platz zum leben für alle zu ermöglichen.

Die ALMA-Residencia wurde von den finnischen Architekten Kouvu und Partanen gestaltet. Nach der Fertigstellung wird sie Astronomen, Ingenieure und Support-Mitarbeiter aus der ganzen Welt beherbergen und eine Oase in der Wüste bieten, die sowohl tiefgründiges Denken als auch die Entspannung in der rauen, aber atemberaubenden, Umgebung fördert.

Weitere Informationen

ALMA ist eine internationale astronomische Einrichtung, die gemeinsam von der ESO, der US-amerikanischen National Science Foundation (NSF) und den japanischen National Institutes of Natural Sciences (NINS) in Kooperation mit der Republik Chile betrieben wird.

Links

Kontaktinformationen

Peter Grimley
ESO Assistant Public Information Officer
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6383
E-Mail: pgrimley@partner.eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann16059

Bilder

Das Design der ALMA-Residencia
Das Design der ALMA-Residencia