ann17042-de-be — Mitteilung

ESOcast 115: OPC 100

7. Juli 2017

Astronomen nutzen die fortschrittlichen Teleskope der ESO nicht nur dafür, schöne Bilder aufzunehmen – auch wenn das natürlich ein sehr attraktives Einsatzgebiet ist – sie stellen in erster Linie Werkzeuge dar, mithilfe derer bemerkenswerte Entdeckungen gemacht werden. Allerdings ist die zur Verfügung stehende Messzeit knapp, sodass nicht alle Wünsche erfüllt werden können. Wie wird diese Zeit also eingeteilt?

ESOcast 115 zeigt, wie Astronomen Beobachtungszeit an den ESO-Teleskopen beantragen und wie das Komitee für Beobachtungsprogramme der ESO beim 100. Treffen die Einreichungen prüft und bewertet. Auf diese Weise stellt die ESO sicher, dass die Teleskope bestmöglich für den Wissensgewinn und unser Verständnis des Universums eingesetzt werden.

Sie können die ESOcasts bei iTunes abonnieren, zukünftige Episoden auf YouTube sehen oder uns bei Vimeo folgen. Viele weitere Folgen des ESOcast sind ebenfalls verfügbar.

Erfahren Sie, wie Sie in vielen Sprachen Untertitel für den ESOcast einsehen und beitragen können, oder übersetzen Sie dieses Video auf DotSUB.

Links

  • ESOcast 115 ansehen und herunterladen

Kontaktinformationen

Peter Grimley
ESO Assistant Public Information Officer
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6383
E-Mail: pgrimley@partner.eso.org

Über die Mitteilung

ID:ann17042

Bilder

Screenshot von ESOcast 115
Screenshot von ESOcast 115

Videos

ESOcast 115: OPC 100
ESOcast 115: OPC 100