Wählen Sie Ihre Sprache:

Das aschgraue Mondlicht: Der Mond erstrahlt im von der Erde reflektierten Licht

Wenn der Mond als dünne Sichel am irdischen Dämmerungshimmel auftaucht, dann ist oft auch der Rest der Mondscheibe schwach erleuchtet zu erkennen. Dieses Phänomen heißt aschfahles oder aschgraues Mondlicht; es entsteht durch von der Erde reflektiertes Sonnenlicht, das die Mondoberfläche beleuchtet. Bei der Reflexion an der Erde ändern sich die Farben des Lichts – im Bild als Regenbogen angedeutet – in charakteristischer Weise. Auf dem Umweg über Beobachtungen des aschgrauen Mondlichts können Astronomen die Eigenschaften des von der Erde in den Weltraum reflektierten Lichts bestimmen und die Erde auf dieses Weise so untersuchen als sei sie ein Exoplanet, auf dem es Spuren von Leben nachzuweisen gilt. Das reflektierte Licht ist stark polarisiert. Die gleichzeitige Untersuchung der Intensität und Polarisation bei verschiedenen Wellenlängen erlaubt eine viel empfindlichere Suche nach Spuren des Lebens.

Bildnachweis:

ESO/L. Calçada

Bookmark and Share

Über das Bild

ID:eso1210c
Sprache:de-be
Typ:Illustration
Veröffentlichungsdatum:29. Februar 2012 19:00:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1210
Größe:12000 x 7500 px

Über das Objekt

Name:Moon
Typ:• X - Illustrations

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
240,5 KB
1280x1024
390,8 KB
1600x1200
546,5 KB
1920x1200
617,5 KB
2048x1536
838,3 KB

Siehe auch