Wählen Sie Ihre Sprache:

Neue Aufnahme von Komet ISON

Dieses neue Bild vom Kometen C/2012 S1 (ISON) wurde mit dem TRAPPIST-Teleskop am La Silla-Observatorium der ESO am Morgen des 15. November 2013 aufgenommen. ISON wurde erstmals im September 2012 beobachtet und wird Ende  November 2013 seine größte Annäherung an die Sonne erreichen.

TRAPPIST hat ISON seit Mitte Oktober mit Breitbandfiltern beobachtet, wie sie auch für dieses Bild verwendet wurden. Es wurden auch spezielle Schmalbandfilter genutzt, um die Emissionen von unterschiedlichen Gasen herauszufiltern, was es den Astronomen erlaubt, die Anzahl der vom Kometen ausgestoßenen unterschiedlichen Molekülarten zu bestimmen.

Bis zum 1. November 2013 war Komet ISON relativ ruhig, als ein plötzlicher Helligkeitsausbruch die ausgestoßene Gasmenge des Kometen verdoppelte. Am 13. November, kurz bevor diese Aufnahme gewonnen wurde, erschütterte ein zweiter großer Ausbruch den Kometen und erhöhte die Aktivität um den Faktor zehn. Er kann jetzt mit einem guten Fernglas von einem dunklen Beobachtungsplatz am Morgenhimmel in östlicher Richtung beobachtet werden. Während der letzten Nächte hat sich der Komet auf dem neuen Aktivitätslevel stabilisiert.

Diese Ausbrüche werden durch die intensive Hitze der Sonne verursacht, die das Eis im Inneren des kleinen Kometenkerns bei seiner Annäherung an die Sonne erreicht. Das Eis sublimiert und große Mengen von Staub und Gas in den Raum schleudert. ISON wird am 28. November 2013 seine größte Annäherung an die Sonne erreichen (mit nur 1.2 Millionen Kilometer Abstand von der Sonnenoberfläche – nur wenig mehr als der Durchmesser der Sonne!) und die Wärme wird noch mehr Eis sublimieren. Der Kern könnte auch in kleinere Fragmente zerfallen, die den Kometen während seines weiteren Umlaufs in der Nähe der Sonne vollständig verdampfen ließe. Sollte ISON den Vorbeiflug an der Sonne überstehen, könnte er am Himmel einen spektakulären Anblick bieten.

Das Bild ist ein Komposit aus vier unterschiedlichen, je 30-sekündigen Aufnahmen im Blau-, Grün-, Rotbereich und im nahen Infrarotbereich. Da der Komet vor den Hintergrundsternen vorbeiwandert, erscheinen diese als vielfache, farbige Punkte.

TRAPPIST (TRAnsiting Planets and PlanetesImals Small Telescope) widmet sich dem Studium von Planetensystemen über zwei Beobachtungsmethoden: der Detektion und Charakterisierung von Planeten, die außerhalb des Sonnensystems gelegen sind (Exoplaneten) und dem Studium von Kometen, die die Sonne umlaufen. Das nationale 60cm-Teleskop wird vom Kontrollraum in Liège in Belgien aus 12 000 km Entfernung gesteuert.

Links

Bildnachweis:

TRAPPIST/E. Jehin/ESO

Bookmark and Share

Über das Bild

ID:potw1346a
Sprache:de-be
Typ:Beobachtung
Veröffentlichungsdatum:18. November 2013 11:00:00
Größe:1957 x 1925 px

Über das Objekt

Name:C/2012 S1 (ISON)
Typ:• Solar System : Interplanetary Body : Comet
• X - Solar System

Image Formats

Großes JPEG
2,3 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
316,9 KB
1280x1024
616,4 KB
1600x1200
1,0 MB
1920x1200
1,4 MB
2048x1536
1,9 MB

Farben & Filter

SpektralbereichTeleskop
Optisch
B
TRAnsiting Planets and PlanetesImals Small Telescope
Optisch
V
TRAnsiting Planets and PlanetesImals Small Telescope
Optisch
R
TRAnsiting Planets and PlanetesImals Small Telescope
Infrarot
I
TRAnsiting Planets and PlanetesImals Small Telescope

Siehe auch