Neue VLT-Komponenten, hergestellt mit 3D-Druck

Die ESO hat mit der innovativen Technologie des 3D-Drucks [1] Gussformen für zwei neue Komponenten für das MUSE-Instrument vom Very Large Telescope (VLT) der ESO in Chile herstellen lassen. Der 3D-Druck ist eine vielversprechende Technik für die Herstellung von Sonderanfertigungen wie sie häufig in astronomischen Instrumenten benötigt werden, da die Komponenten hierbei schneller, günstiger und mit größerer Flexibilität zur Verfügung gestellt werden können. In der Mitte des Bildes ist der neue Sensorarm zu sehen, der die Halterung von drei Spiegeln darstellt.

Herkunftsnachweis:

ESO

Über das Bild

ID:ann14011a
Sprache:de
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:10. Februar 2014 11:00:00
Dazugehörige Mitteilungen:ann14011
Größe:2060 x 1708 px

Über das Objekt

Name:MUSE
Typ:• Unspecified : Technology : Observatory : Instrument
• X - Paranal

Bildformate

JPEG grande
893,8 KB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
231,6 KB
1280x1024
374,3 KB
1600x1200
540,8 KB
1920x1200
649,5 KB
2048x1536
852,3 KB

 

Siehe auch