Künstlerische Darstellung von Glycolaldehydmolekülen

Astronomen haben Glycoaldehyd-Moleküle - eine einfache Form von Zucker - in Gaswolken gefunden, die den jungen Doppelstern IRAS 16293-2422 umgeben, dessen Masse in etwa so groß ist wie die der Sonne. Dies ist das erste Mal, dass Zucker im Weltraum in der Umgebung eines solchen Sterns gefunden wurde. Die Entdeckung zeigt, dass grundlegende Bausteine für Leben am richtigen Ort und zur richtigen Zeit existieren, um bei der Entstehung von Planeten einfließen zu können. Die Astronomen nutzten das Verbundteleskop ALMA (Atacama Large Millimeter/submillimeter Array), um die Moleküle nachzuweisen.

Das hier gezeigte Bild ist eine künstlerische Darstellung von Glycolaldehydmolekülen. Es zeigt die Molekularstruktur von Glycolaldehyd, C2H4O2; Kohlenstoffatome sind dabei grau, Sauerstoffatome rot und Wasserstoffatome weiß dargestellt.

Herkunftsnachweis:

ALMA (ESO/NAOJ/NRAO)/L. Calçada (ESO)

Bookmark and Share

Über das Bild

ID:eso1234b
Sprache:de
Typ:Illustration
Veröffentlichungsdatum:29. August 2012 12:00:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1234
Größe:3500 x 1968 px

Über das Objekt

Name:3D rendering, Molecules
Typ:• X - Illustrations

Image Formats

Großes JPEG
1,1 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
210,7 KB
1280x1024
301,7 KB
1600x1200
406,7 KB
1920x1200
479,0 KB
2048x1536
601,9 KB

Siehe auch