Drei Generationen an jungen Sternen im Orionnebel

Der OmegaCAM – der optischen Weitwinkelkamera am VLT Survey Telescope (VST) der ESO – ist eine eindrucksvolle und detailreiche Aufnahme gelungen, auf der der Orionnebel und seine dazugehörigen Haufen aus jungen Sternen zu sehen sind. Mit einer Entfernung von 1350 Lichtjahren ist das berühmte Objekt eine der uns nächstgelegenen Geburtsstätten massereicher Sterne.

Auf dieser Karte sind verschiedene Populationen junger Sterne in unterschiedlichen Farben gekennzeichnet. Die blauen sind die ältesten und die roten die jüngsten Sterne, wohingegen grün ein mittleres Alter repräsentiert. Diese Sterne scheinen in drei Sternentstehungsschüben während der letzten drei Millionen Jahre entstanden zu sein.

Herkunftsnachweis:

ESO/G. Beccari

Über das Bild

ID:eso1723c
Sprache:de
Typ:Zusammenstellung
Veröffentlichungsdatum:27. Juli 2017 12:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1723
Größe:16877 x 13107 px

Über das Objekt

Name:Orion Nebula
Typ:Milky Way : Nebula : Appearance : Emission : H II Region

Bildformate

Großes JPEG
65,3 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
257,0 KB
1280x1024
372,5 KB
1600x1200
491,2 KB
1920x1200
558,0 KB
2048x1536
717,7 KB

Farben & Filter

SpektralbereichWellenlängeTeleskop
Optisch
G
480 nmVLT Survey Telescope
OmegaCAM
Optisch
r
625 nmVLT Survey Telescope
OmegaCAM
Optisch
H-alpha
659 nmVLT Survey Telescope
OmegaCAM
Optisch
i
770 nmVLT Survey Telescope
OmegaCAM

 

Siehe auch