Das Hubble Ultra Deep Field 2012

Das Bild zeigt das Hubble Ultra Deep Field 2012, eine verbesserte Version der Hubble Ultra Deep Field-Aufnahme, die durch zusätzliche Beobachtungszeit entstanden ist. Die neuen Daten haben zum ersten Mal eine Population von fernen Galaxien mit Rotverschiebungen zwischen 9 und 12 zutage gebracht, einschließlich des bisher am weitesten entfernten Objektes. Diese Galaxien müssen vom zukünftigen NASA/ESA/CSA James Webb-Weltraumteleskop bestätigt werden, bevor ihre Existenz als gesichert gilt.

Herkunftsnachweis:

NASA, ESA, R. Ellis (Caltech), and the HUDF 2012 Team

Über das Bild

ID:eso1738b
Sprache:de
Typ:Beobachtung
Veröffentlichungsdatum:29. November 2017 12:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1738
Größe:4500 x 4200 px

Über das Objekt

Name:Hubble Ultra Deep Field
Typ:Early Universe : Cosmology : Morphology : Deep Field
Constellation:Fornax

Bildformate

Großes JPEG
7,2 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
404,5 KB
1280x1024
699,0 KB
1600x1200
1,0 MB
1920x1200
1,2 MB
2048x1536
1,7 MB

Koordinaten

Position (RA):3 32 38.21
Position (Dec):-27° 47' 1.19"
Field of view:2.25 x 2.10 arcminutes
Orientierung:Die Nordrichtung liegt 51.1° links zur Vertikale

Farben & Filter

SpektralbereichWellenlängeTeleskop
Infrarot
Z
1.05 μmHubble Space Telescope
WFC3
Infrarot
J
1.25 μmHubble Space Telescope
WFC3
Infrarot
H
1.6 μmHubble Space Telescope
WFC3
Infrarot
J/H
1.4 μmHubble Space Telescope
WFC3

 

Siehe auch