Himmlische Kreise

Um dieses Bild der Woche aufzunehmen, hat ESO-Fotobotschafter Adhemar Duro einen Zwischenstopp am Straßenrand auf dem Weg zu einem der ESO-Beobachtungsstandorte in Chile eingelegt. Die Straße führt hinauf zum Atacama Large Millimeter/submillimeter Array, kurz ALMA, das auf 5000 Metern Höhe liegt.

Durch die lange Belichtungszeit hinterlassen die Sterne kreisförmige Spuren bei ihrer nächtlichen Wanderung um den Himmelssüdpol, der nahe der Bildmitte liegt. Etwas über dem Himmelssüdpol sieht man die kleine und große Magellansche Wolken als diffuse bläuliche Fleckchen – zwei Begleitergalaxien unserer eigenen Milchstraße, die man nur von der Südhalbkugel aus beobachten kann. Auf der linken Seite des Bildes liegt das Zentrum der Milchstraße, erkennbar an der dicht bevölkerten Sternregion.

Obwohl das Bild in der entlegenen Atacamawüste aufgenommen wurde, zeichnen sich am rechten Bildrand noch die Lichter des weit entfernten Städtchens San Pedro de Atacama ab und hellen dort den Nachthimmel auf.

Herkunftsnachweis:

A. Duro/ESO

Über das Bild

ID:potw1627a
Sprache:de
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:4. Juli 2016 06:00
Größe:5450 x 3633 px

Über das Objekt

Name:Chile
Typ:Unspecified : Sky Phenomenon : Night Sky : Trail : Star

Bildformate

Großes JPEG
10,5 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
470,5 KB
1280x1024
811,1 KB
1600x1200
1,2 MB
1920x1200
1,4 MB
2048x1536
1,9 MB

 

Siehe auch