Die Augen der Atacama

Dieses Bild entstand an der Nordspitze des Salar de Atacama – der größten Salzwüste in Chile. Sie liegt in der Nähe von San Pedro de Atacama, einer Stadt im Norden Chiles, die sich großer Beliebtheit bei chilenischen wie internationalen Besuchern erfreut. Die Salzwüste beheimatet zwei ähnlich aussehende Süßwasserseen, die sehr nahe beieinander liegen: die Ojos del Salar, was soviel heißt wie „Augen der Salzpfanne“.

Am Tag besuchen Touristen diesen Ort, die bei ihren Ausflügen von San Pedro de Atacama hier haltmachen. Dieses Bild zeigt eines der beiden Wasserlöcher inmitten der trockenen Landschaft und wurde in der Dämmerung aufgenommen, als wieder Ruhe an diesem Ort eingekehrt ist. Das Wasserauge spiegelt wunderschön den Himmel bei seinem Wechsel vom Tag zur Nacht wider. Während die Wolken am rechten Horizont immer noch im orangefarbenen Licht der untergehenden Sonne leuchten, zeigt der Himmel zur Linken schon die ersten Sterne.

Dieser Ort liegt nicht weit vom Chajnantor-Plateau entfernt. Dieses Hochplateau, 5000 Meter über dem Meeresspiegel, beherbergt das Atacama Large Millimeter/Submillimeter Array (ALMA) – ein Observatorium mit bahnbrechendem Design, das aus 66 Präzisionsantennen besteht. Die Atacamawüste ist der perfekte Standort für ALMA, da geringe Luftfeuchtigkeit und große Höhe die idealen Bedingungen für astronomische Beobachtungen schaffen.

Das Bild wurde von ESO-Fotobotschafter Adhemar Duro aufgenommen.

Herkunftsnachweis:

A. Duro/ESO

Über das Bild

ID:potw1727a
Sprache:de
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:3. Juli 2017 06:00
Größe:5615 x 3743 px

Über das Objekt

Name:Chile
Typ:Unspecified

Bildformate

Großes JPEG
6,3 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
227,5 KB
1280x1024
349,1 KB
1600x1200
507,6 KB
1920x1200
594,6 KB
2048x1536
829,7 KB

 

Siehe auch