ESOcast Light 223: Heiße Sterne werden von riesigen magnetischen Flecken heimgesucht

Astronomen haben mit Hilfe von Teleskopen der Europäischen Südsternwarte (ESO) riesige Flecken auf der Oberfläche extrem heißer Sterne entdeckt, die sich in Sternhaufen verstecken. Dieses Video liefert eine Zusammenfassung dieser Entdeckung.

Das Video ist in 4k UHD verfügbar.

ESOcast Light ist eine Reihe von kurzen Videos, die Ihnen die Wunder des Universums in kleinen Portionen zeigen. Die ESOcast Light-Episoden ersetzen nicht die üblichen, längeren ESOcasts, sondern ergänzen sie durch aktuelle astronomische Nachrichten und Bilder in ESO-Pressemitteilungen.

Bildnachweis:

ESO

Directed by: Herbert Zodet. 
Editing: Herbert Zodet. 
Web and technical support: Gurvan Bazin and Raquel Yumi Shida. 
Written by: Stephanie Rowlands, Emma Foxell and Bárbara Ferreira. 
Music: Nuclearmetal/New Horizons — Planetarium. 
Footage and photos: ESO, L. Calçada, INAF-Padua/S. Zaggia, C. Malin ( christophmalin.com ) and B. Tafreshi ( twanight.org ). 
Scientific consultants: Paola Amico and Mariya Lyubenova.

Über das Video

ID:eso2009a
Sprache:de-at
Veröffentlichungsdatum:1. Juni 2020 17:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso2009
Dauer:01 m 31 s
Frame rate:25 fps

Über das Objekt

Typ:Unspecified : Galaxy : Grouping : Cluster

Ultra HD (info)


HD


Mittel

Video-Podcast
20,7 MB

For Broadcasters


Skript

English
28,9 KB

Siehe auch