Lautlose Sternentstehung

Dieses fantastische Portrait der Centaurus A-Galaxie wurde bei klarem Himmel vom jüngst in Betrieb gegangenen ESO-Observatorium SPECULOOS (Search for habitable Planets EClipsing ULtra-cOOl Stars) aufgenommen, das beim Paranal-Observatorium in Chile aufgestellt wurde. Dieses hochmoderne Observatorium besteht aus einem Quartett von 1-Meter-Teleskopen, die jeweils nach den vier Galileischen Monden benannt wurden. Die SPECULOOS-Teleskope stehen in der Nachbarschaft zu zwei der leistungsfähigsten ESO-Teleskope, das Very Large Telescope (VLT) und VISTA. SPECULOOS wird bis zu zehnmal mehr Rote Zwerge untersuchen können als das TRAPPIST-Teleskop (beheimatet am ESO-La Silla-Observatorium). Nach statistischen Vorhersagen wird es in der Lage sein, mindestens zwölf Sonnensysteme mit ähnlicher Größe wie das schon jetzt berühmte TRAPPIST-1-System zu entdecken.

Die Centaurus A-Galaxie (NGC 5128) ist eines der hellsten Objekte am südlichen Nachthimmel und steht, wie der Name schon sagt, im Sternbild Centaurus. Sie wurde im Jahr 1826 vom schottischen Astronomen James Dunlop am früheren Parramata Observatorium entdeckt. Mit einer Entfernung von 11 Millionen Lichtjahren ist sie der uns nächste aktive Galaxienkern (englisch: active galactic nucleus, kurz AGN). Astronomen haben die Theorie, dass sie aus einer ursprünglich elliptischen Galaxie durch Zusammenstoß mit einer dazu relativ kleineren Spiralgalaxie entstanden ist, wodurch die eigentümliche Form entstand, die wir heute sehen. NGC 5128 weist eine eindrucksvolle Ansammlung von Sternen auf. Auf diesem Bild sieht man die rot bis rosafarbenen Sternentstehungsregionen unten links und die jungen blauen Sternhaufen oben rechts; mit eindrucksvollen Staubbändern im Vordergrund.

In der Nähe des Zentrums der Galaxie wird übrig gebliebener kosmischer Staub langsam von dem supermassereichen Schwarzen Loch aufgefressen, das eine Masse von etwa 100 Millionen Sonnenmassen besitzt. Diese Verdichtungsregion des AGN ist die Quelle intensiver Radiostrahlung.

Dieses Bild wurde im Zuge der "First Light"-Aktivitäten von SPECULOOS aufgenommen. First Light-Bilder sind die ersten, die bei der Inbetriebnahme eines Teleskops zu wissenschaftlichen Zwecken gemacht werden und sicherstellen sollen, dass das Teleskop voll funktionsfähig ist und einwandfreie Bilder liefert.

Herkunftsnachweis:

ESO/SPECULOOS Team/E. Jehin

Über das Bild

ID:potw1930a
Sprache:de
Typ:Beobachtung
Veröffentlichungsdatum:29. Juli 2019 06:00
Größe:2045 x 2040 px

Über das Objekt

Name:Centaurus A
Typ:Local Universe : Galaxy : Type : Lenticular
Constellation:Centaurus

Bildformate

Großes JPEG
901,1 KB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
192,6 KB
1280x1024
301,4 KB
1600x1200
444,6 KB
1920x1200
570,7 KB
2048x1536
674,0 KB

Koordinaten

Position (RA):13 25 27.88
Position (Dec):-43° 1' 6.81"
Field of view:11.78 x 11.75 arcminutes
Orientierung:Die Nordrichtung liegt 0.2° rechts zur Vertikale

Farben & Filter

SpektralbereichTeleskop
OptischSPECULOOS Southern Observatory

 

Siehe auch