Lokalisierung der Quelle

Diese Animation zeigt, wie LIGO, Virgo sowie weltraum- und bodengestützte Teleskope den Ursprungsort der von LIGO und Virgo am 17. August 2017 detektierten Gravitationswellen identifiziert haben. Durch die Kombination von Daten der Satellitenmissionen Fermi und Integral mit Daten von LIGO und Virgo konnten die Wissenschaftler die Quelle der Wellen auf einen 30 Quadratgrad großen Himmelsbereich beschränken. Die Teleskope für sichtbares Licht durchsuchten eine große Anzahl von Galaxien in dieser Region und konnten schließlich NGC 4993 als Quelle der Gravitationswellen nachweisen.

Herkunftsnachweis:

LIGO-Virgo

Über das Video

ID:eso1733g
Sprache:de
Veröffentlichungsdatum:16. Oktober 2017 16:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1733
Dauer:49 s
Frame rate:30 fps

Über das Objekt


HD


Mittel

Video-Podcast
7,2 MB

For Broadcasters


Siehe auch