ESOcast 179 Light: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt (4K UHD)

Ein internationales Team von Astronomen hat mit dem VIMOS-Instrument des Very Large Telescope der ESO eine gewaltige Struktur im frühen Universum entdeckt. Dieser Galaxien-Proto-Superhaufen, genannt Hyperion, wurde durch neue Messungen und eine aufwändige Analyse von Archivdaten enthüllt. Dies ist die größte und massereichste Struktur, die bisher in einer so weit entfernten Zeit und Distanz gefunden wurde – gerade einmal 2 Milliarden Jahre nach dem Urknall.

Das Video ist in 4K UHD verfügbar.

ESOcast Light besteht aus einer Reihe von kurzen Videos, die Ihnen die Wunder des Universums näherbringen. Die ESOcast Light-Episoden ersetzen nicht die normalen, längeren ESOcasts, ergänzen sie aber mit aktuellen Neuigkeiten aus der Astronomie und mit Bildern aus Pressemeldungen der ESO.

Herkunftsnachweis:

ESO

Directed by: Nico Bartmann.
Editing: Nico Bartmann.
Web and technical support: Mathias André and Raquel Yumi Shida.
Written by: Sara Rigby and Calum Turner
Music: written and performed by Stan Dart (www.stan-dart.com).
Footage and photos: ESO, J. Colosimo, L. Calçada, Olga Cucciati et al.
Executive producer: Lars Lindberg Christensen.

Über das Video

ID:eso1833a
Sprache:de
Veröffentlichungsdatum:17. Oktober 2018 17:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1833
Dauer:01 m 07 s
Frame rate:30 fps

Über das Objekt

Name:Hyperion
Typ:Early Universe : Galaxy : Grouping : Supercluster

Ultra HD (info)


HD


Mittel

Video-Podcast
14,2 MB

For Broadcasters


Untertitel

Arabic
1,1 KB
Chinese
860 Bytes
Czech
974 Bytes
English
906 Bytes
Indonesian
996 Bytes
Italian
1,2 KB
Macedonian
1,5 KB
Malay
1,0 KB
Polish
961 Bytes
Portuguese
978 Bytes
Slovenian
906 Bytes
Vietnamese
1,1 KB

Siehe auch