Künstlerische Nahansicht der Ringe um Chariklo

Beobachtungen von vielen Standorten in Südamerika, unter anderem am La Silla-Observatorium der ESO, haben zu der überraschenden Entdeckung zweier dichter, schmaler Ringe um den fernen Asteroiden Chariklo geführt. Es ist das bei weitem kleinste Objekt mit Ringen, das bisher gefunden wurde und nur das fünfte Objekt in unserem Sonnensystem – nach den viel größeren Planeten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun – das diese Eigenschaft besitzt. Der Ursprung der Ringe bleibt ein Rätsel, sie könnten jedoch die Folge einer Kollision sein, durch die eine Trümmerscheibe entstanden ist.

Diese künstlerische Darstellung zeigt in einer Nahansicht, wie die Ringe aussehen könnten.

Bildnachweis:

ESO/L. Calçada/M. Kornmesser/Nick Risinger (skysurvey.org)

Über das Bild

ID:eso1410b
Sprache:de-ch
Typ:Illustration
Veröffentlichungsdatum:26. März 2014 19:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1410
Größe:4000 x 2616 px

Über das Objekt

Name:Chariklo
Typ:Solar System : Interplanetary Body : Asteroid

Bildformate

Großes JPEG
4,1 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
395,7 KB
1280x1024
670,3 KB
1600x1200
979,9 KB
1920x1200
1,1 MB
2048x1536
1,5 MB

 

Siehe auch