Platz schaffen für die ESO Supernova

Diese Woche begann der Abbau der provisorischen Bürogebäude am ESO-Hauptsitz in Garching. Dieses Bild zeigt ihre Demontage und hält damit den Beginn und das Ende einer Ära fest.

Diejenigen ESO-Mitarbeiter, die in diesen Büros arbeitet haben – wie auf diesem früher im Jahr aufgenommenen Luftbild zu sehen – sind zu Jahresbeginn in die neue Hauptsitzerweiterung eingezogen. Der Abbau der Container markiert das Ende dieser Übergangsphase.

Gleichzeitig ist dies der Startschuss für den Baubeginn des ESO Supernova Planetariums und Besucherzentrums. In einigen Monaten wird an der bisher durch die vorläufigen Bürogebäude belegten Fläche der Bau des neuesten ESO Gebäudes beginnen. Die Eröffnung ist für die Mitte des Jahres 2017 geplant und es wird den Besuchern eine moderne, interaktive astronomische Ausstellung und eines der fortschrittlichsten Planetarien der Welt bieten.

Der Abbau der provisorischen Bürogebäude wurde auch auf einer über der Baustelle fliegenden Drohne auf einem Video aufgenommen.

Links

Bildnachweis:

ESO / Luis Calçada
Credit Video: ESO / Dirk Essel

Über das Bild

ID:potw1445a
Sprache:de-ch
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:10. November 2014 10:00
Größe:4971 x 3234 px

Über das Objekt


Bildformate

Großes JPEG
5,9 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
254,0 KB
1280x1024
432,3 KB
1600x1200
662,1 KB
1920x1200
783,1 KB
2048x1536
1,1 MB

 

Siehe auch