Die Milchstraße wölbt sich über La Silla

Dieses eindrucksvolle Ultra-HD Panorama von ESO-Fotobotschafter Petr Horálek zeigt die Milchstraße in einem Bogen über dem La Silla-Observatorium der ESO in Chile.

La Silla liegt am südlichen Rand der Atacamawüste, aus der die zahlreichen Teleskope den Nachthimmel beobachten — einen der dunkelsten auf der Erde. Es befindet sich auf 2400 Metern Höhe, was unvergleichlich gute atmosphärische Bedingungen für eine ungehinderte Beobachtung des Kosmos in seiner ganzen Detailfülle bietet.

Dieses Bild ist ein gutes Beispiel dafür. Die Struktur unserer Galaxis mit ihren Wolken und Staubbändern erscheint als strahlendes Diadem über der offenen Kuppel des MPG/ESO 2,2-Meter-Teleskops, die den hellen Fleck der Großen Magellanschen Wolke zu verschlingen scheint. Verschiedene Wolken und Nebel, einschließlich des bekannten Gum-Nebels, erstrahlen vor dem dunklen Himmel im Bereich der oberen Bildmitte und leuchten in rosa Farbtönen.

Horáleks Kamera zeigt auch die verschiedenen Farben des Airglow, den man entlang des Horizonts erkennt. Ein ESOcast, der sich mit diesem merkwürdigen Phänomen beschäftigt, ist hier zu sehen.

Bildnachweis:

Über das Bild

ID:potw1628a
Sprache:de-ch
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:11. Juli 2016 06:00
Größe:17953 x 7913 px

Über das Objekt

Typ:Milky Way

Bildformate

Großes JPEG
58,0 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
355,5 KB
1280x1024
620,0 KB
1600x1200
928,3 KB
1920x1200
1,1 MB
2048x1536
1,5 MB

 

Siehe auch