Tomografie einer kosmischen Blase

Die Daten, die ALMA von U Antliae gesammelt hat, bestehen nicht nur aus einer einzelnen Aufnahme, sondern aus einem dreidimensionalen Datensatz (ein Datenkubus), bei dem jede Ebene in einer anderen Wellenlänge beobachtet wurde. Aufgrund des Doppler-Effekts bedeutet dies, dass verschiedene Ebenen des Datenwürfels Bilder von Gas zeigen, die sich mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten zum Beobachter hin oder von diesem weg bewegen. Durch die Darstellung der verschiedenen Geschwindigkeiten können die Forscher diese kosmische Blase in virtuelle Scheiben schneiden, ähnlich wie es mithilfe der Computertomographie bei einem menschlichen Körper möglich ist.

Bildnachweis:

ALMA (ESO/NAOJ/NRAO)/F. Kerschbaum

Über das Video

ID:eso1730c
Sprache:de-ch
Veröffentlichungsdatum:20. September 2017 12:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1730
Dauer:13 s
Frame rate:30 fps

Über das Objekt

Name:U Antliae
Typ:Milky Way : Star : Type : Variable

HD


Mittel

Video-Podcast
2,1 MB

For Broadcasters


Siehe auch